Das Orthogravieh

Gedicht > FATA MORGANA

FATA MORGANA
Gedichte > Beiträge von Gastautoren

FATA MORGANA

von Renate Tank


 



Alle bedeutenden Fragen:
vom Wüstensand zugeweht!
Aus flirrender Hitze des Herzens eine
FATA MORGANA
ersteht.

Der wir ausgebrannt folgen
und taumelnd umarmen.
Ihr täuschender Liebreiz
in ständigem Umgarnen.
Um neu zu locken und
neu zu entschwinden.
In alle Ewigkeit kein Finden.
Wagen wir es,
uns aus Fangarmen zu winden.

Die Laute der Schakale
streifen die Nacht
und mahnen gefährlich:
Gib Acht! Gib Acht!


© Renate Tank
27.04.2009


Dieses Gedicht jetzt auf Ihrer Homepage veröffentlichen





Die neuesten Beiträge in der Rubrik "Gedichte - Beiträge von Gastautoren":

> FATA MORGANA
> DER TIEFE BODEN
> VERZAGTE HOFFNUNG
> SEELENFIEBER
> NEID
> DIE OBERWIESEN
> KINDHEITS-WOLKEN
> FAUNE UND FEEN
> EIN LEISES HOFFEN…
> Es will SEIN (gewidmet meiner Tochter Sharon und ihrem Mann Matthias)
> FARBGESÄNGE
> WENN DIE SEELE WEINT
> TROST GOTTES (Im Andenken an meine Mutter)
> SCHWARZE ROSE
> LAWINE
> Für Sarah
> METAMORPHOSE
> DEMON WOLVES (Fantasy)
> BLUTMOND
> CODE NOIR (Das schwarze Gesetzbuch)

Alle Beiträge dieser Rubrik anzeigen

Gedicht FATA MORGANA
auf Ihrer Homepage veröffentlichen

Gerne dürfen Sie das Gedicht FATA MORGANA auf Ihrer Homepage veröffentlichen. Kopieren Sie einfach den folgenden HTML-Code und fügen Sie ihn zwischen <body> und </body> auf Ihrer Seite ein. Die Formatierung darf geändert werden. Der Text und der Link zu gedichte-garten.de müssen jedoch unverändert übernommen werden.