Das Orthogravieh

Gedicht > NIKOLAUS

NIKOLAUS
Gedichte > Gesellschaft

NIKOLAUS

Gedicht
NIKOLAUS


von Annegret Kronenberg


Hey Nikolaus, würd‘ dir gern‘ sagen,

ich hätte mich nur gut betragen,

wäre fleißig und gehorsam stets,

doch wär‘ das alles nur ein Fez.

 

Du weißt es, brauchst nicht erst zu fragen,

du siehst mich, wo ich geh‘ und steh‘,

da hilft kein Lügen und kein Klagen,

tät‘ mir dabei nur selber weh.

 

Ich sehe ein, so geht’s nicht weiter,

will bessern mich, gehorsam sein.

Nehm‘ Lehre an und werd‘ gescheiter,

du wirst mit mir zufrieden sein.

 

Lass Gnade nun vor Recht ergehen

und drück‘ noch mal ein Auge zu.

Warst auch mal Kind und wirst verstehen,

man ist nicht artig immerzu.

 

Jetzt schau‘ mal in den Sack hinein

und schenk‘ mir eine Kleinigkeit.

Es muß nicht gleich ein Handy sein,

für’n Video fänd‘ ich noch Zeit.

 

Nun guten Weg, du weiser Mann,

vielleicht brauchst du noch etwas Stärke.

Ich biet‘ dir gern ‘nen Whisky an

für alle deine guten Werke.


 


NIKOLAUS

Dieses Gedicht jetzt auf Ihrer Homepage veröffentlichen

Die neuesten Beiträge in der Rubrik "Gedichte - Gesellschaft":

> UMSONST GELEBT
> Kinderlachen II
> ANGENOMMEN
> HOFFNUNG SETZEN
> Glücksbringer
> DER KLEINE UNTERSCHIED
> SCHAU' NICHT ZURÜCK II
> Mein Weg
> Treue Freunde
> DIE WELT MUSS WIEDER BUNT WERDEN
> DIE FLUCHT
> DUNKLES ERWACHEN
> VERDORBEBNE OSTERFEIER
> MUTTER
> SPANNENDE GESPRÄCHE
> ES WÄRE SO SCHÖN GEWESEN
> HEMMSCHUHE
> SEHNEN II
> BEFREIT
> DACKEL FELIX

Alle Beiträge dieser Rubrik anzeigen

Gedicht NIKOLAUS
auf Ihrer Homepage veröffentlichen

Gerne dürfen Sie das Gedicht NIKOLAUS auf Ihrer Homepage veröffentlichen. Kopieren Sie einfach den folgenden HTML-Code und fügen Sie ihn zwischen <body> und </body> auf Ihrer Seite ein. Die Formatierung darf geändert werden. Der Text und der Link zu gedichte-garten.de müssen jedoch unverändert übernommen werden.