Das Orthogravieh

Gedicht > KRAFTLOS

KRAFTLOS
Gedichte > Alter & Lebensherbst

KRAFTLOS

Gedicht
KRAFTLOS


von Annegret Kronenberg


Manchmal reicht die Kraft

nicht mehr,

um dem Leben noch

gerecht zu werden.

Es wird ausgehalten,

hingehalten, geschwiegen.

Niemand spürt die Nöte.

Der Rest wird irgendwann entsorgt.


 


KRAFTLOS

Dieses Gedicht jetzt auf Ihrer Homepage veröffentlichen

Die neuesten Beiträge in der Rubrik "Gedichte - Alter & Lebensherbst":

> HERBSTGEDANKEN
> ALTE LIEBE ROSTET NICHT II
> ES IST NOCH SOMMER
> DANK II
> STUMME LIEBE
> MEIN KLEINER SONNENSCHEIN
> Kraftlose Liebe
> NIE VERGESSEN
> DURCHHALTEKRAFT
> KRAFTLOS
> LÄNGST VERGANGEN
> DIE ZEIT RINNT
> WO IST MEINE ZEIT?
> DER HARLEKIN
> MANCHMAL II
> DER ANFANG VOM REST
> REST
> ALTER
> VERÄNDERUNG
> WANN BEGINNT DAS ALTER

Alle Beiträge dieser Rubrik anzeigen

Gedicht KRAFTLOS
auf Ihrer Homepage veröffentlichen

Gerne dürfen Sie das Gedicht KRAFTLOS auf Ihrer Homepage veröffentlichen. Kopieren Sie einfach den folgenden HTML-Code und fügen Sie ihn zwischen <body> und </body> auf Ihrer Seite ein. Die Formatierung darf geändert werden. Der Text und der Link zu gedichte-garten.de müssen jedoch unverändert übernommen werden.