Das Orthogravieh

Gedicht > RAUREIF

RAUREIF
Besondere Anlässe

RAUREIF

Gedicht
RAUREIF


von Annegret Kronenberg


Wieder hat der Frost die Natur

in eine traumhafte Märchenlandschaft

verwandelt. Man kann sich gar nicht

daran satt sehen.

Alles hat sich in ein hauchzartes,

weißes Spitzenkleid gehüllt.

Die feinsten Spinnenweben wurden

zu einem zauberhaften Kunstwerk.

Selbst der raue Stacheldraht

glitzert in den Morgen.

Der Frost kann auch betörende Seiten haben.


 


RAUREIF

Dieses Gedicht jetzt auf Ihrer Homepage veröffentlichen

Die neuesten Beiträge in der Rubrik "Gedichte - Besondere Anlässe":

> VERDORBEBNE OSTERFEIER
> DANK AN DIE MUTTER
> DANK AN MUTTER
> OSTERLICHT
> OSTERN - AUFERSTEHUNG
> RAUREIF
> ADVENTSGEDANKEN
> Fröhlichkeit ins Herz holen
> OSTERN II
> MORGEN IST WEIHNACHTEN II
> WEIHNADCHTEN BERÜHRT
> NIKOLAUS
> ADVENTSSTIMMUNG
> FASCHINGSTREIBEN
> 2013
> DIESE EINE NACHT
> WEIHNACHTSWUNSCH
> ADVENTSZEIT
> ADVENT II
> OSTERGLAUBE

Alle Beiträge dieser Rubrik anzeigen

Gedicht RAUREIF
auf Ihrer Homepage veröffentlichen

Gerne dürfen Sie das Gedicht RAUREIF auf Ihrer Homepage veröffentlichen. Kopieren Sie einfach den folgenden HTML-Code und fügen Sie ihn zwischen <body> und </body> auf Ihrer Seite ein. Die Formatierung darf geändert werden. Der Text und der Link zu gedichte-garten.de müssen jedoch unverändert übernommen werden.