Das Orthogravieh

Gedicht > SCHAU' NICHT ZURÜCK II

SCHAU' NICHT ZURÜCK II
Gedichte > Gesellschaft

SCHAU' NICHT ZURÜCK  II

Gedicht
SCHAU' NICHT ZURÜCK II


von Annegret Kronenberg


 „Du schaust so bedrückt,

was ist heut’ mit dir?“

„Ich hatt’ einen Traum,

der wirkt noch in mir.

 

Vor mir lagen ferne Länder

mit ihren endlosen Weiten.

Sie waren so verlockend schön,

brauchte sie nur zu beschreiten.

 

Ich stand vor dem Ziel meiner Wünsche,

ganz nah’, doch ich konnte nicht geh’n,

vermochte kein Glied zu rühren,

die Schönheit nur aus der Ferne seh’n.

 

Das Tor, das sich mir aufgetan,

zog ich nun ganz leise zu,

kehrte der Sehnsucht den Rücken,

zwang das stürmische Herz zur Ruh’.“

 

„Vergiß diese dummen Gedanken,

lausch’ und höre die Lerche singen.

Was du im Leben versäumt hast,

kann auch kein Traum dir wiederbringen.“

 


 


SCHAU' NICHT ZURÜCK  II

Dieses Gedicht jetzt auf Ihrer Homepage veröffentlichen

Die neuesten Beiträge in der Rubrik "Gedichte - Gesellschaft":

> UMSONST GELEBT
> Kinderlachen II
> ANGENOMMEN
> HOFFNUNG SETZEN
> Glücksbringer
> DER KLEINE UNTERSCHIED
> SCHAU' NICHT ZURÜCK II
> Mein Weg
> Treue Freunde
> DIE WELT MUSS WIEDER BUNT WERDEN
> DIE FLUCHT
> DUNKLES ERWACHEN
> VERDORBEBNE OSTERFEIER
> MUTTER
> SPANNENDE GESPRÄCHE
> ES WÄRE SO SCHÖN GEWESEN
> HEMMSCHUHE
> SEHNEN II
> BEFREIT
> DACKEL FELIX

Alle Beiträge dieser Rubrik anzeigen

Gedicht SCHAU' NICHT ZURÜCK II
auf Ihrer Homepage veröffentlichen

Gerne dürfen Sie das Gedicht SCHAU' NICHT ZURÜCK II auf Ihrer Homepage veröffentlichen. Kopieren Sie einfach den folgenden HTML-Code und fügen Sie ihn zwischen <body> und </body> auf Ihrer Seite ein. Die Formatierung darf geändert werden. Der Text und der Link zu gedichte-garten.de müssen jedoch unverändert übernommen werden.