Zitate & Sprüche


Zitatesammlung
Alter
von gedichte-garten.de


  1. Alter: Die Zeit, wo die Erinnerung an die Stelle der Hoffnung tritt.
    Wilhelm Raabe), dt. Dichter


  2. Alter: Die Zeitspanne, in der man viele Fehler ablegt, weil man sie nicht mehr braucht.
    Verfasse unbekannt


  1. Alter:  Ein Aussichtsturm.
    Hans Kasper (*1916), dt. Schriftsteller u. Hörspielautor


  2. Alles, was Spaß macht, hĂ€lt jung.
    Curd JĂŒrgens (1915-82), dt. Filmschauspieler


  3. Erst wenn ein Anzug abgetragen ist, beginnt seine Glanzzeit.
    Heinz RĂŒhmann (1902-94), dt. Schauspieler u. Regisseur


  4. Alt sein heißt fĂŒr mich immer: fĂŒnfzehn Jahre Ă€lter als ich.
    Bernard Mannes Baruch (1870-1965), amerik. Politiker


  5. Je Ă€lter man wird, desto mehr braucht man einen Weißt-du-noch-Freund.
    Tilla Durieux (1880-1971), dt. Schauspielerin


  6. Die ersten vierzig Jahre unseres Lebens liefern den Text, die folgenden dreißig Jahre den Kommentar dazu.
    Arthur Schopenhauer (1788-1860), dt. Philosoph


  7. Du merkst, daß du Ă€lter wirst, wenn die Geburtstagskerzen mehr kosten als der Kuchen.
    Bob Hope (*1903), amerik. Komiker brit. Herk.


  8. Altersweisheit gibt es nicht. Wenn man altert, wird man nicht weise, nur vorsichtig.
    Ernest Hemingway (1899-1961), amerik. ErzÀhler


  9. Bleibe jung - damit du alt werden kannst.
    Ida Ehre (1900-89), dt. Schauspielerin


  10. Ich bin so jung, und die Welt ist so alt.
    Georg BĂŒchner (1813-37), dt. Schriftsteller


  11. Im Alter bereut man vor allem die SĂŒnden, die man nicht begangen hat.
    William Somerset Maugham (1874-1965), engl. ErzÀhler u. Dramatiker


  12. Es gibt ein Alter, in dem eine Frau schön sein muß, um geliebt zu werden, und dann kommt das Alter, in dem sie geliebt werden muß, um schön zu sein.
    Françoise Sagan (*1935), eigtl. Françoise Quoirez, frz.
    Schriftstellerin


  13. Alte BÀume behÀmmert der Specht am meisten.
    Wilhelm Busch (1832-1908), dt. Schriftsteller, Maler u. Zeichner


  14. Das Alter, das man haben möchte, verdirbt das Alter, das man hat.
    Paul von Heyse (1830-1914), dt. Schriftsteller, 1910 Nobelpr.


  15. Das Leben wird nach Jahren gezÀhlt und nach Taten gemessen.
    Verfasse unbekannt


  16. Im FrĂŒhling hofft auch der alte Pfahl, daß er grĂŒnen werde.
    Dt. Sprichwort


  17. Der Blick des Verstandes fÀngt an scharf zu werden, wenn der Blick der Augen an SchÀrfe verliert.
    Platon (427-347), griech. Philosoph


  18. Je Àlter man wird, desto leichter verwechselt man erhöhten Blutdruck mit Leidenschaft.
    Friedrich Hollaender (1896-1976), dt. Komponist


  19. Der junge Mann kennt die Regeln. Aber der erfahrene Mann kennt die Ausnahmen.
    Oliver Wendell Holmes sen. (1809-94), amerik. Arzt u. Schriftsteller


  20. Alter ist noch immer das einzige Mittel, das man entdeckt hat, um lange leben zu können.
    Daniel François Auber (1782-1871), frz. Komponist


  21. Alternde Menschen sind wie Museen: Nicht auf die Fassade kommt es an, sondern auf die SchÀtze im Innern.
    Jeanne Moreau (*1928), frz. Filmschauspielerin


  22. Alt ist man dann, wenn man an der Vergangenheit mehr Freude als an der Zukunft hat.
    John Knittel (1891-1970), schweizer. Schriftsteller


  23. Die grĂ¶ĂŸte Kulturleistung eines Volkes sind die zufriedenen Alten.
    Aus Japan


  24. Die Jugend ernÀhrt sich von TrÀumen, das Alter von Erinnerungen.
    JĂŒd. Sprichwort


  25. Die Jugend ist eine Torheit, deren Heilung das Alter ist.
    Aus dem Arabischen


  26. Das Alter hat zwei große Vorteile: Die ZĂ€hne tun nicht mehr weh und man hört nicht mehr all das dumme Zeug, das ringsum gesagt wird.
    George Bernard Shaw (1856-1950), ir. Schriftsteller


  27. Alter spielt sich im Kopf ab, nicht auf der Geburtsurkunde.
    Martina Navratilova (*1956), amerik. Tennisspielerin tschech.
    Herk.


  28. Die Kunst besteht darin, jung zu sterben, das aber so spÀt wie möglich.
    Reinhard Wandtner (*1946), dt. Journalist (FAZ)


  29. Ich bin stolz auf die Falten. Sie sind das Leben in meinem Gesicht.
    Brigitte Bardot (*1934), frz. Filmschauspielerin


  30. Gott ist ungalant. Er hat alle Falten im Gesicht konzentriert, obwohl doch anderswo genug Platz wÀre.
    Jeanne Moreau (*1928), frz. Filmschauspielerin


  31. Alt werden heißt sehend werden.
    Marie von Ebner-Eschenbach (1830-1916), östr. Schriftstellerin


  32. Ich bin nicht mehr jung genug, um alles zu wissen.
    Oscar Wilde (1854-1900), ir. Schriftsteller


  33. An dem Tag, an dem du lÀufst, wirst du nicht Àlter.
    Dt. Sprichwort


  34. Das ganze Geheimnis, sein Leben zu verlĂ€ngern, besteht darin, es nicht zu verkĂŒrzen.
    Ernst von Feuchtersleben (1806-49), östr. Schriftsteller


  35. Je Àlter man wird, desto mehr Àhnelt die Geburtstagstorte einem Fackelzug.
    Katharine Hepburn (*1909), amerik. Schauspielerin


  36. Das Älterwerden ist die einzige Alternative zu einem frĂŒhen Tod.
    Otto Schuster (*1925), dt. Journalist


  37. Alte Vögel sind schwer zu rupfen.
    Dt. Sprichwort


  38. Alter spielt ĂŒberhaupt keine Rolle, es sei denn, man ist ein KĂ€se.
    Billie Burke


  39. Ich möchte nichts mit Naturkost zu tun haben. In meinem Alter braucht man alle Konservierungstoffe, die man kriegen kann.
    George Burns (1896-1996), amerik. Humorist u. StĂŒckeschreiber


  40. Das Leben ist wie ein TheaterstĂŒck. Zuerst spielt man die Hauptrolle, dann eine Nebenrolle, dann souffliert man den anderen, und schließlich sieht man zu, wie der Vorhang fĂ€llt.
    Winston Spencer Churchill (1874-1965), brit. Staatsmann; 1940-45 u. 1951-55 Premier, 1953 Nobelpr. f. Lit.



© Copyright 2004 gedichte-garten.de

Dies ist die Druckansicht.
Den Original-Beitrag und weitere Beiträge
finden Sie unter den folgenden Links:

Zitate & Sprüche Alter

gedichte-garten.de