Das Orthogravieh

> PLAUDERGARTEN

 

 


Neue Antwort erstellen
Neues Thema eröffnen
Autor Nachricht
  Gedichte Trauer -Beileid  -  In Memoriam an ein viel zu kurzes Leben
Wabun Wind
BeitragVerfasst am: 30.01.2010, 01:11  Neue Antwort erstellen
Gedichte Trauer -Beileid
In Memoriam an ein viel zu kurzes Leben
Antworten mit Zitat
G
G


Anmeldungsdatum: 16.10.2009
Beiträge: 115

In Erinnerung an Manu:

Ich erinnere mich an dich.
Es ist nun knapp vier Jahre her
und ich vermisse dich immer noch schmerzlich.
In meinem Alter warst du, nicht viel mehr.
Nicht mehr ganz jung, doch viel zu jung zum Sterben.

Eine gute Freundin warst du mir in dieser kurzen Zeit
von knapp zwei Jahren.
Teiltest mit mir dein Leid und deinen Schmerz,
all das, was du hast erfahren.

Ich war für dich da, Tag und Nacht,
wenn du jemanden zum Reden brauchtest.
Keine Entfernung war zu weit.
Ich rief dich an zu jeder Zeit.

Wenn es mir könnte gelingen,
ich ließe die Vögel für dich singen,
würde dir eine Kerze bringen,
beinahe war ich bei dir zu Hause,
doch wußte ich nicht, wo der Friedhof und dein Grab war.

Doch meine Gedanken an dich, benötigen kein
gegenständliches oder virtuelles Grab.
Dein Bild ist ständig vor meinen Augen.
Das Bild einer lebenslustigen jungen Frau,
einer Mutter von zwei Kindern,
die lächelte und glücklich war.

Doch das Schicksal wollte nicht,
daß du all die Steine, die deinen Weg säumten
oder dir in den Weg gelegt wurden, beseitigen konntest.
Das Schicksal nahm dich mit sich,
denn es wußte, daß du keinen natürlichen Tod erleiden würdest.
Es ließ dir keine *öglichkeit, dagegen zu widerstehen.

Ich erinnere mich an dich,
wie ich dich kennen lernte,
wie ich dich verlor,
ich frage mich, wie es wohl deinen Kindern gehen mag.
Der Kontakt zu deinem Sohn ist abgerissen
und deine Tochter war ja noch viel zu klein.

Jedes Jahr in diesem Monat stelle ich in meinen Gedanken
eine Kerze für dich auf,
eine Kerze meines Herzens,
für einen Menschen meines Herzens,
der immer einen Platz in meinem Herzen hat,
auch wenn seine sterblichen Überreste längst vergangen sind.

Das Datum und die vielen Trauergedichte hier,
erinnerten mich wieder an all die Bilder, die ich sah.
Weißt du, ich sah sie nicht wirklich.
Ich bekam nur Nachricht, was geschehen war,
aber ich schloß die Augen und ich sah die Bilder,
was geschehen war, lief vor meinem geistigen Auge ab.

Was ich nie vergessen werde ist,
zu spät merktest du, daß es verkehrt war....aber es war zu spät
Ich konnte dir nicht helfen.
Du bist immer noch einer der besten Menschen in meinem Leben.
Ich denke an dich. Du bist geliebt in meinem Herzen jeden neuen Tag.
Nach oben
Sponsor
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Seite 1 von 1
gedichte-garten.de Foren-Übersicht  -  Gedichte Trauer -Beileid

Neue Antwort erstellen

 

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Das Leben prägt Leddes Eigene Gedichte von Gästen 2 28.08.2017, 16:16 Letzten Beitrag anzeigen
Leben im Jetzt und Hier... Fee Eigene Gedichte von Gästen 3 25.05.2017, 14:42 Letzten Beitrag anzeigen
Es ist mein Leben karsten Eigene Gedichte von Gästen 1 15.03.2017, 19:43 Letzten Beitrag anzeigen
Das Leben Läderlappen Eigene Gedichte von Gästen 2 09.02.2017, 16:29 Letzten Beitrag anzeigen
GEGENWÄRTIG LEBEN von Renate Tank Ann Eigene Gedichte von Gästen 1 06.02.2017, 20:55 Letzten Beitrag anzeigen

Annegret Kronenberg © 2004-2006 | Alle Rechte vorbehalten | Inhalt | Lyrik | Liebesgedichte | Gedichte & Poesie | Adventskalender basteln | Internet Forensicherheit