Das Orthogravieh

> PLAUDERGARTEN

 

 


Neue Antwort erstellen
Neues Thema eröffnen
Autor Nachricht
  Kurzgeschichten  -  Der Blinde sieht Euch Teil 1
achatscheibe
BeitragVerfasst am: 17.06.2012, 17:04  Neue Antwort erstellen
Kurzgeschichten
Der Blinde sieht Euch Teil 1
Antworten mit Zitat
Gartenmeister(in)
Gartenmeister(in)


Anmeldungsdatum: 07.10.2011
Beiträge: 1281

Der Blinde sieht Euch (1)


In einer leerstehenden Fabrikhalle fand ein Obdachloser am späten Nachmittag
eine *ännliche Leiche. Getötet wurde der Mann durch ein Bogengeschoss.
Der Pfeil trat durch die Stirn ein und kam am Hinterkopf wieder heraus. Am Pfeil war ein kleines Kärtchen befestigt; private Herstellung, wahrscheinlich am Computer ausgedruckt. Auf dem Kärtchen stand: Der Blinde sieht Euch.



ZWEI JAHRE FRÜHER

Ein Ehepaar, beide über die Fünfzig, spazieren mit ihren Hund am späten Nachmittag durch das kleine Wäldchen am Dorfrand. Zurück laufen sie auf der
wenig befahrenen Landstraße. Ihr kleiner Ort liegt abgeschieden von den
wichtigen Verkehrstrassen. Der Mann ist blind, aber er braucht beim Gehen nicht die Hilfe seiner Frau. Er kennt den Weg ganz genau, und dann hat er ja noch den
Blindenhund. Es ist ein herrlicher Sonntag gewesen. Zum Mittagessen war ihre Tochter mit der Enkelin gekommen. Sie wohnen in der zwanzig Kilometer entfernten Kleinstadt. Vor einer Stunde sind sie wieder nach Hause gefahren.
Das Ehepaar befand sich nun auf dem Heimweg, zufrieden mit sich und ihrem bescheidenen Leben.
Aber diese Zufriedenheit wird in zwei Minuten ein Ende haben.
Man konnte schon die Sirene von dem Blaulicht der Polizei hören. Es war eine Verfolgungsjagd. Drei Autos näherten sich mit voller Geschwindigkeit dem Standort
des Ehepaares. Diese traten von der Straße zurück auf einen Grasstreifen, dem
schloss sich ein Straßengraben an.
Zuerst sahen sie das zivile Auto. Dicht dahinter zwei Polizeiwagen mit Blaulicht und eingeschalteter Sirene.
Noch 100 Meter, dann sind sie auf ihrer Höhe. Noch 80, 60, 40 Meter.
Aus dem ersten Polizeiauto wurde geschossen.
Der Fahrer des verfolgten Autos versuchte den Schüssen durch ein Schlangenfahren auszuweichen. Zu spät bemerkte er das Ehepaar.

Der Mann fiel unglücklicherweise im Straßengraben mit dem Kopf auf einen Stein.
Man konnte ihn nicht mehr retten. Die Frau kam mit einem Bruch des rechten Armes und ein paar Abschürfungen davon. Der Hund hatte eine offene Wunde an der Seite, war aber nicht lebensgefährlich.


*****




HEUTE hat die Polizei festgestellt, der Tote ist der schon lange gesuchte Lutz Ackermann. Er befand sich mit noch drei anderen *ännern in dem Auto vor zwei Jahren, deren Verfolgungsjagd für die Polizei nicht gut ausgegangen war.
Sie haben ebenfalls das Feuer eröffnet, den Fahrer des ersten Polizeiautos tödlich getroffen. Dadurch stellte sich das Auto quer zur Fahrbahn, der darauf folgende
Wagen konnte nicht mehr bremsen, und damit endete die Verfolgungsjagd.
Die vier *änner waren untergetaucht. Eigentlich kleine Fische im Drogenhandel.
Aber sie standen auf der Fahndungsliste ganz oben, wegen Polizistenmord.
Lutz Ackermann.
Maik Schüler.
Robert Steinweg.
Andreas *üller.
Den ersten auf der Liste hat die Frau durchgestrichen.
Maik Schüler, er wird der nächste sein.


*****

Vier Wochen später fand man in einer dunklen Gasse einen gewissen Maik Schüler.
Tot. Getroffen von einen Pfeil, mitten in die Stirn.
Am Pfeil war ein Kärtchen befestigt, darauf stand: Der Blinde sieht Euch.
Man hatte vor zwei Jahren eine Soko eingerichtet. Da die Ermittlungen aber in einer Sackgasse endeten wurde sie nach einem halben Jahr wieder aufgelöst.
Jetzt wurden die Akten wieder hervorgeholt.
Was passiert hier? Wäre das Kärtchen nicht gewesen mit dem Hinweis auf einen Blinden, man hätte die Morde der rivalisierende Drogenmafia zugeschrieben.
Die Ermittlungen liefen jetzt auf Hochtouren.
Und es gab viele Fragen.
Zu viele Fragen.
Vor zwei Jahren wurde während der Verfolgungsjagd ein Blinder getötet.
Und ein Kollege von ihnen. Die Suche nach den *ördern verlief erfolglos.
Jetzt, nach zwei Jahren,kommt wieder Bewegung in den Fall. Warum jetzt, und wer übt hier Selbstjustiz? Und wieso findet dieser Unbekannt die Gesuchten und die Polizei tappte bisher im Dunkeln?



Video

http://youtu.be/kmxm4ZZ8el8
Nach oben
Sponsor
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Seite 1 von 1
gedichte-garten.de Foren-Übersicht  -  Kurzgeschichten

Neue Antwort erstellen

 

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Weihnachten Teil 2 Johannes Bäcker Eigene Gedichte von Gästen 1 25.12.2018, 15:45 Letzten Beitrag anzeigen
Teil des leben karsten Eigene Gedichte von Gästen 1 07.06.2018, 18:25 Letzten Beitrag anzeigen
Ich wart' auf euch am Wegesrand fredy.daxboeck Gedichte Trauer -Beileid 0 18.02.2017, 22:10 Letzten Beitrag anzeigen
Viel zu gern gab ich Euch nach Ametyst Eigene Gedichte von Gästen 2 30.09.2015, 09:07 Letzten Beitrag anzeigen
Die blinde Wut roman123 Eigene Gedichte von Gästen 1 25.01.2015, 07:39 Letzten Beitrag anzeigen

Annegret Kronenberg © 2004-2006 | Alle Rechte vorbehalten | Inhalt | Lyrik | Liebesgedichte | Gedichte & Poesie | Adventskalender basteln | Internet Forensicherheit