Das Orthogravieh

> PLAUDERGARTEN

 

 


Neue Antwort erstellen
Neues Thema eröffnen
Autor Nachricht
  Eigene Gedichte von Gästen  -  Wer spürt das Gewicht des "Nichts "
Ametyst
BeitragVerfasst am: 02.02.2015, 13:10  Neue Antwort erstellen
Eigene Gedichte von Gästen
Wer spürt das Gewicht des "Nichts "
Antworten mit Zitat
Gartenmeister(in)
Gartenmeister(in)


Anmeldungsdatum: 26.10.2014
Beiträge: 1783
Wohnort: Wissen

Wer spürt das Gewicht des „ Nichts ?“


Da dem Nichts kein Name blieb,
wuchs es weiter riesengroß. -
Bis es endlich einer schrieb,
„ war es nicht mehr namenlos,“ -

musste sich zu sich bekennen.
Und so nahm man es beim Wort,
es war, wie es war zu nennen.
„ Da auf einmal schien es fort.“

Wahrlich, es war nicht zu sehen,
denn das Nichts hat kein Gesicht.
Trotzdem spürte man beim Gehen,
so etwas, wie ein Gewicht.

„ Es ist nichts,“ so sagt man häufig,
schleppt es weiter hinterher.
Dieses Wort ist so geläufig, -
und das Nichts wird schwer und schwer.

Bist dem “Nichts Du aufgesessen,
brennt es in Dich bald ein Loch.
Es wird weiter an Dir fressen,
sagst “den Satz Du immer noch.

-----------

Breitet sich die Leere aus ?
Bald beherrscht uns Langeweile.
Phantasie ging aus dem Haus ?
„ Alles ist nur noch in Eile ?“

*ärchen, die so lehrreich sind,
ersetzt nun, durch Computerspiele ?
Für die schönen Dinge blind ?
Ja, wir pfeifen auf Gefühle ?

Eine rüde Sprache killt
ganz natürliches Benehmen ?
Nie mehr wird die Gier gestillt ?
Hat niemand mehr was zu geben ?

Leere Köpfe, leere Herzen,
Phrasen dreschen, leeres Stroh.
Nur vereinzelt brennen Kerzen, -
hört man Fragen nach dem „ Wo ?“

Wo ist sie, die große Fülle ?
Wann kommt sie zu uns zurück ?
Diese Leere ohne Hülle
zerstört allmählich unser Glück.

Liebe kann allein sie füllen,
Liebe, ohne Hinterhalt.
Liebe kann die Sehnsucht stillen -
„ und beenden die Gewalt.“


© Gisela Siepmann
Nach oben
Sponsor
sonic.
BeitragVerfasst am: 02.02.2015, 15:28  Neue Antwort erstellen
Eigene Gedichte von Gästen
Wer spürt das Gewicht des "Nichts "
Antworten mit Zitat
Gartenmeister(in)
Gartenmeister(in)


Anmeldungsdatum: 10.11.2009
Beiträge: 2467

Liebe Gisela!

Was ist nichts ?
Dein Gedicht ist wieder so wahr
und doch sehen und lesen wir viel
zu wenig was um uns ist.
Jedes Blatt vom Baum war ein Traum von Ihm
Jedes Samenkorn sollte man mit Liebe groß ziehn.
Machen wir es für das Leben bereit ,
es gibt soviel zu tun bevor es stürmt und schneit
Gönnen wir ihnen ein schöneres Land
im Alter halten sie dann unsere Hand.
Glauben wir daran alles wird gut
noch warte ich geduldg noch fehlt der Mut.
Du gibst soviel Kraft mit deinen Zeilen
Lass uns noch ein wenig in Träumen verweilen.

Ich grüße dich ganz lieb
Nach oben
Ann
BeitragVerfasst am: 02.02.2015, 16:27  Neue Antwort erstellen
Eigene Gedichte von Gästen
Wer spürt das Gewicht des "Nichts "
Antworten mit Zitat
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 13.09.2004
Beiträge: 45082
Wohnort: Gronau

Liebe Gisela,

Dein herrliches Gedicht beendest Du mit: ..."und beenden die Gewalt."
Werden wir sie beenden können? Wenn überhaupt, dann nur mit Liebe.

Ganz liebe Grüße
Ann
Nach oben
Ametyst
BeitragVerfasst am: 02.02.2015, 17:21  Neue Antwort erstellen
Eigene Gedichte von Gästen
Wer spürt das Gewicht des "Nichts "
Antworten mit Zitat
Gartenmeister(in)
Gartenmeister(in)


Anmeldungsdatum: 26.10.2014
Beiträge: 1783
Wohnort: Wissen

Glaube an Dich selbst und gebe nie die Hoffnung auf,

dass einmal alles gut sein wird liebe Monika.

Was Du aus vollem Herzen gibst, komm wieder zu Dir,
wenn auch in anderer Form, als Du annimmst zurück.

Liebe ohne "Vorbehalt" und Du wirst geliebt werden.

Träumen, ja träumen, wird uns die Kraft verleihen,

an uns zu glauben, das zu tun, was notwendig ist.

Nichts geht verloren.

Liebe Grüße v. Gisela
Nach oben
Ametyst
BeitragVerfasst am: 02.02.2015, 17:25  Neue Antwort erstellen
Eigene Gedichte von Gästen
Wer spürt das Gewicht des "Nichts "
Antworten mit Zitat
Gartenmeister(in)
Gartenmeister(in)


Anmeldungsdatum: 26.10.2014
Beiträge: 1783
Wohnort: Wissen

Ja, liebe Ann,

aber nur mit unserer Liebe.

Zeit wird dabei keine Rolle spielen.


Ganz herzlichst, Gisela
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Seite 1 von 1
gedichte-garten.de Foren-Übersicht  -  Eigene Gedichte von Gästen

Neue Antwort erstellen

 

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Chimära, Gedicht zu " Der Lieben... otto Plaudern auf der Gartenbank 1 20.02.2019, 09:47 Letzten Beitrag anzeigen
"Sommerpause" Steffen Haiku Gedichte 0 05.08.2017, 20:13 Letzten Beitrag anzeigen
Nichts soll mich knechten roman123 Eigene Gedichte von Gästen 1 29.02.2016, 07:08 Letzten Beitrag anzeigen
Mit "Leben füllen Ametyst Eigene Gedichte von Gästen 2 31.01.2016, 09:13 Letzten Beitrag anzeigen
Dein "Wille . . . Ametyst Eigene Gedichte von Gästen 2 26.01.2016, 11:09 Letzten Beitrag anzeigen

Annegret Kronenberg © 2004-2006 | Alle Rechte vorbehalten | Inhalt | Lyrik | Liebesgedichte | Gedichte & Poesie | Adventskalender basteln | Internet Forensicherheit