Das Orthogravieh

> PLAUDERGARTEN

 

 


Neue Antwort erstellen
Neues Thema eröffnen
Autor Nachricht
  Zitate & Sprüche  -  Marie von Ebner-Eschenbach 1830-1916 österr- Schriftstelleri
Ann
BeitragVerfasst am: 21.02.2005, 22:53  Neue Antwort erstellen
Zitate & Sprüche
Marie von Ebner-Eschenbach 1830-1916 österr- Schriftstelleri
Antworten mit Zitat
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 13.09.2004
Beiträge: 44708
Wohnort: Gronau

Misstraue deinem Urteil,
sobald du darin den Schatten
eines persönlichen Motivs
entdecken kannst.


Zuletzt bearbeitet von Ann am 05.09.2011, 11:43, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Sponsor
Ann
BeitragVerfasst am: 21.02.2005, 23:01  Neue Antwort erstellen
Zitate & Sprüche
Marie von Ebner-Eschenbach 1830-1916 österr- Schriftstelleri
Antworten mit Zitat
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 13.09.2004
Beiträge: 44708
Wohnort: Gronau

Es gibt wenig aufrichtige Freunde. Die Nachfrage ist auch gering.
Nach oben
Ann
BeitragVerfasst am: 21.02.2005, 23:02  Neue Antwort erstellen
Zitate & Sprüche
Marie von Ebner-Eschenbach 1830-1916 österr- Schriftstelleri
Antworten mit Zitat
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 13.09.2004
Beiträge: 44708
Wohnort: Gronau

So manche Wahrheit ging von einem Irrtum aus.
Nach oben
Ann
BeitragVerfasst am: 21.02.2005, 23:05  Neue Antwort erstellen
Zitate & Sprüche
Marie von Ebner-Eschenbach 1830-1916 österr- Schriftstelleri
Antworten mit Zitat
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 13.09.2004
Beiträge: 44708
Wohnort: Gronau

Ganz aufgehen in der Familie heißt ganz untergehen.
Nach oben
Ann
BeitragVerfasst am: 21.02.2005, 23:07  Neue Antwort erstellen
Zitate & Sprüche
Marie von Ebner-Eschenbach 1830-1916 österr- Schriftstelleri
Antworten mit Zitat
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 13.09.2004
Beiträge: 44708
Wohnort: Gronau

Merkmal großer Menschen ist, daß sie an andere weit geringere Anforderungen stellen als an sich selbst.
Nach oben
Ann
BeitragVerfasst am: 24.04.2005, 18:22  Neue Antwort erstellen
Zitate & Sprüche
Marie von Ebner-Eschenbach 1830-1916 österr- Schriftstelleri
Antworten mit Zitat
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 13.09.2004
Beiträge: 44708
Wohnort: Gronau

Die meisten Menschen brauchen
mehr Liebe als sie verdienen.
Nach oben
Ann
BeitragVerfasst am: 24.04.2005, 18:25  Neue Antwort erstellen
Zitate & Sprüche
Marie von Ebner-Eschenbach 1830-1916 österr- Schriftstelleri
Antworten mit Zitat
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 13.09.2004
Beiträge: 44708
Wohnort: Gronau

Der Klügere gibt nach! Eine traurige Wahrheit, sie begründet die Weltherrschaft der Dummheit.
Nach oben
Ann
BeitragVerfasst am: 24.04.2005, 18:28  Neue Antwort erstellen
Zitate & Sprüche
Marie von Ebner-Eschenbach 1830-1916 österr- Schriftstelleri
Antworten mit Zitat
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 13.09.2004
Beiträge: 44708
Wohnort: Gronau

Wenn es einen Glauben gibt, der Berge versetzen kann, so ist es der Glaube an die eigene Kraft.
Nach oben
Ann
BeitragVerfasst am: 24.04.2005, 18:32  Neue Antwort erstellen
Zitate & Sprüche
Marie von Ebner-Eschenbach 1830-1916 österr- Schriftstelleri
Antworten mit Zitat
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 13.09.2004
Beiträge: 44708
Wohnort: Gronau

Und ich habe mich so gefreut!, sagst du vorwurfsvoll, wenn dir eine Hoffnung zerstört wurde. Du hast dich gefreut - ist das nichts?
Nach oben
Ann
BeitragVerfasst am: 24.04.2005, 18:45  Neue Antwort erstellen
Zitate & Sprüche
Marie von Ebner-Eschenbach 1830-1916 österr- Schriftstelleri
Antworten mit Zitat
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 13.09.2004
Beiträge: 44708
Wohnort: Gronau

Für das Können gibt es nur einen Beweis: das Tun.


Nenne dich nicht arm, weil deine Träume nicht in Erfüllung gegangen sind; wirklich arm ist nur, der nie geträumt hat.


Wir verlangen sehr oft nur deshalb Tugenden von anderen, damit unsere Fehler sich bequemer breitmachen können.


Selbst der bescheidenste Mensch hält mehr von sich, als sein bester Freund von ihm hält.


Der Geist einer Sprache offenbart sich am deutlichsten in ihren unübersetzlichen Worten.


Das Recht des Stärkeren ist das stärkste Unrecht.


Wer nichts weiß, muß alles glauben.


Nichts lernen wir so spät und verlernen wir so früh, als zugeben, daß wir unrecht haben.


Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit.


Das Vertrauen ist etwas so Schönes, daß selbst der ärgste Betrüger sich eines gewissen Respektes nicht erwehren kann vor dem, der es ihm schenkt.


Ein Urteil läßt sich widerlegen, aber niemals ein Vorurteil.


Wir suchen die Wahrheit, finden wollen wir sie aber nur dort, wo es uns beliebt.


Die Leute, denen man nie widerspricht, sind entweder die, welche man am meisten liebt, oder die, welche man am geringsten achtet.


Wirkliche Eleganz heisst, in Rufweite hinter der Mode zu bleiben.


Wir unterschätzen das, was wir haben, und überschätzen das, was wir sind.


Überlege einmal, bevor du gibst, zweimal, bevor du annimmst und tausendmal, bevor du verlangst und forderst.


Die Summe unserer Erkenntnis besteht aus dem, was wir gelernt, und aus dem, was wir vergessen haben.


Wenn der Mann das Amt hat und die Frau den Verstand, dann gibt es eine gute Ehe.


Nur die allergescheitesten Leute benützen ihren Scharfsinn zur Beurteilung nicht bloß anderer, sondern auch ihrer selbst.


Nicht was wir erleben, sondern wie wir empfinden, was wir erleben, macht unser Schicksal aus.


Ein stolzer Mensch verlangt von sich das Außerordentliche. Ein hochmütiger Mensch schreibt es sich zu.


Der größte Feind des Rechts ist das Vorrecht.


Die eingebildeten Übel sind die unheilbarsten.


Die wahre Ehrfurcht geht niemals aus der Furcht hervor.


Sag etwas, das sich von selbst versteht, zum ersten Mal, und du bist unsterblich.


Der Spott endet, wo die Vernunft beginnt.


'Man kann nicht allen helfen', sagt der Engherzige und hilft keinem.


Dem großen Publikum ist ein Buch nicht leicht zu schlecht, sehr leicht aber zu gut.


Der Zufall ist die in Schleier gehüllte Notwendigkeit.


Die meisten Nachahmer lockt das Unnachahmliche.


Jeder Mensch hat ein Brett vor dem Kopf - es kommt nur auf die Entfernung an.


Ausnahmen sind nicht immer Bestätigung der alten Regel. Sie können auch Vorboten einer neuen Regel sein.


Was andere uns zutrauen, ist meist bezeichnender für sie als für uns.


Der Umgang mit einem Egoisten ist darum so verderblich, weil die Notwehr uns allmählich zwingt, in seine Fehler zu verfallen.


Je mehr du dich selbst liebst, je mehr bist du dein eigener Feind.


Nur der Denkende erlebt sein Leben, an Gedankenlosen zieht es vorbei.


Sich mit wenigem begnügen ist schwer, sich mit vielem begnügen unmöglich.


Eine Erkenntnis von heute kann die Tochter eines Irrtums von gestern sein.



Die kleinsten Sünder tun die größte Buße.


Das Alter verklärt oder versteinert.


Die Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewußtseins.


Eltern verzeihen ihren Kindern die Fehler am schwersten, die sie ihnen selbst anerzogen haben.


Ein Urteil läßt sich widerlegen, ein Vorurteil nie.


Wenn die Zeit kommt, in der man könnte, ist die vorüber, in der man kann.


Ihr jubelt über die Macht der Presse - graut euch nie vor ihrer Tyrannei?


An Rheumatismen und an wahre Liebe glaubt man erst, wenn man davon befallen wird.


So mancher meint ein gutes Herz zu haben und hat nur schwache Nerven.


Sei deines Willens Herr und deines Gewissens Knecht.


Geistlose kann man nicht begeistern, aber fanatisieren kann man sie.


Die meiste Nachsicht übt der, der die wenigste braucht.


Es gibt keine schüchternen Lehrlinge mehr, es gibt nur noch schüchterne Meister.


Wenn der Mensch etwas verschweigen will, dann gibt es keine Macht auf Erden, die ihm sein Geheimnis entreißt.


Eine stolz getragene Niederlage ist auch ein Sieg.


Kein Toter ist so gut begraben wie eine erloschene Leidenschaft.


Nichts wird oft so unwiederbringlich versäumt wie eine Gelegenheit.


Dauernde Freundschaft kann nur zwischen Menschen von gleichem Wert bestehen.
Nach oben
Ann
BeitragVerfasst am: 26.06.2005, 17:04  Neue Antwort erstellen
Zitate & Sprüche
Marie von Ebner-Eschenbach 1830-1916 österr- Schriftstelleri
Antworten mit Zitat
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 13.09.2004
Beiträge: 44708
Wohnort: Gronau

Wir sind für nichts so dankbar,
wie für die Dankbarkeit.
Nach oben
Ann
BeitragVerfasst am: 13.09.2005, 17:31  Neue Antwort erstellen
Zitate & Sprüche
Marie von Ebner-Eschenbach 1830-1916 österr- Schriftstelleri
Antworten mit Zitat
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 13.09.2004
Beiträge: 44708
Wohnort: Gronau

Wir verlangen sehr oft nur
deshalb Tugenden von anderen,
damit unsere Fehler sich
bequemer breitmachen können
Nach oben
Ann
BeitragVerfasst am: 20.05.2006, 18:23  Neue Antwort erstellen
Zitate & Sprüche
Marie von Ebner-Eschenbach 1830-1916 österr- Schriftstelleri
Antworten mit Zitat
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 13.09.2004
Beiträge: 44708
Wohnort: Gronau

Je mehr du dich selbst liebst,
je mehr bist du dein eigener Feind.
Nach oben
Ann
BeitragVerfasst am: 20.05.2006, 18:24  Neue Antwort erstellen
Zitate & Sprüche
Marie von Ebner-Eschenbach 1830-1916 österr- Schriftstelleri
Antworten mit Zitat
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 13.09.2004
Beiträge: 44708
Wohnort: Gronau

Nichts wird so oft unwiedrbringlich versäumt
wie eine Gelegenheit, die sich täglich bietet.
Nach oben
Ann
BeitragVerfasst am: 20.05.2006, 18:31  Neue Antwort erstellen
Zitate & Sprüche
Marie von Ebner-Eschenbach 1830-1916 österr- Schriftstelleri
Antworten mit Zitat
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 13.09.2004
Beiträge: 44708
Wohnort: Gronau

Ehen werden im Himmel geschlossen,
aber dass sie gut geraten, darauf wird
dort nicht gesehen.
Nach oben
Sponsor
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Seite 1 von 5
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
gedichte-garten.de Foren-Übersicht  -  Zitate & Sprüche

Neue Antwort erstellen

 

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Adalbert Stifter 1805-1868 österr. He... Ann Zitate & Sprüche 14 13.02.2014, 17:50 Letzten Beitrag anzeigen
Marie Curie Ann Zitate & Sprüche 0 07.12.2013, 18:11 Letzten Beitrag anzeigen
Marie-Therese Geoffrin Ann Zitate & Sprüche 1 27.10.2013, 16:25 Letzten Beitrag anzeigen
Marie-Luise Weissmann 1899-1929 Deuts... Ann Gedichte 13 22.10.2011, 15:54 Letzten Beitrag anzeigen
Maria Therese von Artner 1772-1829 ö... Ann Gedichte 5 23.09.2011, 17:46 Letzten Beitrag anzeigen

Annegret Kronenberg © 2004-2006 | Alle Rechte vorbehalten | Inhalt | Lyrik | Liebesgedichte | Gedichte & Poesie | Adventskalender basteln | Internet Forensicherheit