Das Orthogravieh

> PLAUDERGARTEN

 

 


Neue Antwort erstellen
Neues Thema eröffnen
Autor Nachricht
  Eigene Gedichte von Gästen  -  ich suche etwas, um danke zu sagen.
Ann
BeitragVerfasst am: 10.06.2010, 10:08  Neue Antwort erstellen
Eigene Gedichte von Gästen
ich suche etwas, um danke zu sagen.
Antworten mit Zitat
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 13.09.2004
Beiträge: 44817
Wohnort: Gronau

Hallo Elementaris,

sehr viel habe ich darüber nachgedacht, wie Du Deinen Eltern "Danke" sagen könntest.
An Deiner Stelle würde ich die ganze Geschichte nicht wieder anrühren. Sage einfach, dass Du sie liebst und Dich für Dein Fehlverhalten entschuldigen *öchtest. Vor allem *öchtest Du Dich bedanken, dass Du immer noch ihr Sohn sein darfst.
Ich denke, das ist mehr, als wenn Du die ganze Geschichte wieder aufwühlen würdest.
(Vielleicht kennst Du die Geschichte vom verlorenen Sohn) Du kannst ja mal bei Google nachschauen.

Liebe Grüße und viel Erfolg
Ann
Nach oben
Sponsor
FeelLetter
BeitragVerfasst am: 11.06.2010, 19:36  Neue Antwort erstellen
Eigene Gedichte von Gästen
ich suche etwas, um danke zu sagen.
Antworten mit Zitat
Oberg
Oberg


Anmeldungsdatum: 12.06.2008
Beiträge: 403

So, lieber Elementaris, da hab ich mich wohl in deine Geschichte geworfen!

Jetzt beim Durchlesen bin ich mir nicht sicher, ob es das richtige ist. Ich glaube nicht, dass ich den Text jemanden geben würde. Ich gebe dir, Ann, auch recht. Vielleicht sind zu viele Wort nicht gut.
Aber wie gesagt, ich hab es einfach mal probiert.

Was mir allerdings auch noch aufgefallen ist, ist, dass es trotz allem immer noch besser wäre, die Worte wären von dir. Es ist egal, ob dir die Worte fehlen. Manchmal reicht ein "Es tut mir leid" oder ein "Danke". Es sollen deine Gefühle sein, die du ihnen mitteilst und auch deine Erfahrungen, die aus den Worten sprechen. Nicht meine und auch nicht die von irgendjemand anderen.
Trotzdem *öchte ich dir meine Überlegungen nicht vorenthalten.

Hier ist also mein Text. Vielleicht hilft er dir ja doch. Irgendwie.

Wenn ich heute in den Spiegel schaue, dann sehe ich einen erwachsenen Mann. Vielleicht lächelt er, vielleicht auch nicht. Wahrscheinlich sieht man in dem Glas an seiner Seite seine drei Kinder. Wie er sie an den Händen hält. Wie ein Vater. Ja, er liebt sie.
Vielleicht sieht man einen Mann, der voll in seinem Leben steht, einen glücklichen Mann, einen lebendigen Mann. Ja, einen Mann, der sein Leben lebt.

Wenn ich heute in den Spiegel schaue, dann sehe ich manchmal ein junges, naives Gesicht. Gerade erst volljährig geworden. Manchmal erkenne ich es nicht, manchmal erkenne ich es doch und erschrecke.

Es ist so viel Zeit dazwischen vergangen. Viele Jahre. Bewegende Jahre. Einsame Jahre.
Es ist so viel dazwischen passiert. Wut. Abstoßung. Leiden. Unehrlichkeit. Absturz.

Und dieser Mann, dieser Junge, dieses Ich, das mir als mein Spiegelbild in die Augen schaut, nur diese Person hat all dies verursacht.

Es tut mir leid.
Ich habe viel falsch gemacht, viel zu viel. Ich wisst, wie viel ich euch angetan habe, wie viel Kummer und Schmerz, ich weiß es auch.
Und es tut mir unendlich leid.

Ihr habt nie aufgegeben. Egal was ich sagte, egal was ich tat, egal wie sehr es schmerzte, ihr habt nie aufgegeben. Mich nie aufgegeben. Ihr ward immer da.
Und ich hab das nicht gesehen, wollte es nicht sehen. Es tut mir leid, dass ich einfach gegangen bin.

Ihr ward immer meine Mutter, mein Vater, meine Schwester. Meine Familie. Ihr habt mich immer geliebt.

Wenn ich heute in den Spiegel schaue, dann sehe ich euch.
Jetzt kann ich euch sehen.

Ich *öchte mich heute für alles entschuldigen.
Ich hoffe, ihr könnt mir verzeihen, sodass wir gemeinsam diesen erwachsenen Mann sehen können. Das verbesserte Ich, das glücklichere Ich, ein schöneres Wir.

Ich *öchte mich heute bei euch bedanken.
Dafür, dass ihr immer meine Familie ward und immer noch sein wollt. Obwohl ich mich manchmal frage, wie ich eure Liebe verdient habe. Ihr seid so viel stärker als ich. Danke dafür.

Ich *öchte euch heute etwas sagen, was ich schon lange hätte sagen sollen.
Ihr seid meine Familie. Ich liebe euch.
Nach oben
sonic.
BeitragVerfasst am: 11.06.2010, 21:46  Neue Antwort erstellen
Eigene Gedichte von Gästen
ich suche etwas, um danke zu sagen.
Antworten mit Zitat
Gartenmeister(in)
Gartenmeister(in)


Anmeldungsdatum: 10.11.2009
Beiträge: 2466

Lieber Elementaris!

Hör einfach auf dein Herz zuviel sagen bringt nichts.

Sei ganz lieb gegrüßt
Nach oben
Greeneye
BeitragVerfasst am: 20.07.2010, 22:40  Neue Antwort erstellen
Eigene Gedichte von Gästen
ich suche etwas, um danke zu sagen.
Antworten mit Zitat
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 20.07.2010
Beiträge: 2

Hallo Zusammen,

ich bin neu hier, bin leider nicht so gut im Schreiben ... daher *öchte ich Euch um etwas bitten!
Ich *öchte einer wichtigen Vertrauensperson, die mir aus einem Tief geholfen hat "Danke" sagen. Diese Person ist mit mir durch die Hölle gegangen und hat mich immer wieder aufgefangen, wenn ich nicht mehr weiter wusste. Nun würde ich es gerne in Worte fassen, aber ich bekomme das einfach nicht auf die Reihe. Wer kann mir helfen? Eine nette Kurzgeschichte wäre auch schön oder eben ein aussagekräftiges Gedicht.
Ich danke Euch jetzt schon mal dafür ...
Ich finde hier alle Gedichte und Kurzgeschichten Klasse ... Respekt an alle Autoren!

LG Greeneye
Nach oben
Ann
BeitragVerfasst am: 23.07.2010, 19:38  Neue Antwort erstellen
Eigene Gedichte von Gästen
ich suche etwas, um danke zu sagen.
Antworten mit Zitat
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 13.09.2004
Beiträge: 44817
Wohnort: Gronau

ICH HABE HIER EVTL. ETWAS FÜR GREENEYE
(Anfrage vom 20.07.10 unter: Ich suche etwas, um danke zu sagen)


DU HAST DICH ZU MIR GEBEUGT

Als sie fielen,
die schwarzen Rosenblätter
und meinen See verdunkelten,
standst du am Ufer:
mit deiner ganzen Hingabe.

Ich blutete aus vielerlei Wunden.
Meine Seele war zerschunden.
Du hast mich mit Worten der Liebe verbunden.
Du spanntest ein Netz.
Achtarmig fingst du mich auf.
Wenn der Abgrund mich zog,
trugst du mich wieder zum Licht hinauf.
Du hast mir eine wunderbare Güte geschenkt.
Mein Herz schwamm sich frei, das so beengt.

Als sie fielen,
die neuen Rosenblätter
und meinen See erstrahlen ließen,
standst du am Ufer:
mit deiner innigen Freude

Renate Tank
23.07.2010
Nach oben
Greeneye
BeitragVerfasst am: 23.07.2010, 20:42  Neue Antwort erstellen
Eigene Gedichte von Gästen
ich suche etwas, um danke zu sagen.
Antworten mit Zitat
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 20.07.2010
Beiträge: 2

Dankeschön! Sehr gl
Das ist wirklich ein sehr aussagekräftiges Gedicht, das passt sehr gut um meiner Vertrauensperson DANKE zu sagen!
Nach oben
_hypnotic_
BeitragVerfasst am: 04.01.2011, 22:07  Neue Antwort erstellen
Eigene Gedichte von Gästen
ich suche etwas, um danke zu sagen.
Antworten mit Zitat
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 04.01.2011
Beiträge: 1

Hallo zusammen, ich bin neu hier und auf der Suche nach einem Danke Gedicht, hoffe ihr könnt mir helfen. Aber bei dem was ich hier gelesen habe. Hut ab. Da kann ja nichts schief gehen. Wir habe vor einem Jahr eine neue Arbeitskollegin bekommen. Anfangs waren wir nur Kollegin und heute sind wir viel mehr. Mittlerweile sitzen wir in einem Büro und reden wirklich überalles. Egal was ist, und egal wann sie ist immer da. Ob ich irgendwohin muss, Kummer habe oder lache. Ja, mitterweile diäten wir auch zusammen. Ich *öchte ihr einfach mal danke für das alles sagen. Ich denke solche Menschen gibt es zu wenig Smilie Trotz 15 Jahre, die ich jünger bin als sie...

Viiiiielen Dank.
Nach oben
seelenfunken
BeitragVerfasst am: 05.01.2011, 03:15  Neue Antwort erstellen
Eigene Gedichte von Gästen
ich suche etwas, um danke zu sagen.
Antworten mit Zitat
Gartenmeister(in)
Gartenmeister(in)


Anmeldungsdatum: 24.03.2006
Beiträge: 519

hallo allen,
und noch ein tolles 2011

…ich will danke SAGEN heißt es hier..finde aber nicht die richtigen worte..
dann Sag es doch oder schreib es
aufrichtige dankbarkeit findet immer die richtigen worte
die EIGENEN worte sind es, die es ausmachen und seinen sie noch so unbeholfen
was ihnen sogar noch einen besonderen charm und glanz verleihen kann
auf jeden fall herzenswärme

immerhin ist ein recht reger wettbewerb entstanden
vielleicht sollte man alle beträge zur wahl stellen, und den sieger küren

lg sf
Nach oben
FeelLetter
BeitragVerfasst am: 23.01.2011, 15:38  Neue Antwort erstellen
Eigene Gedichte von Gästen
ich suche etwas, um danke zu sagen.
Antworten mit Zitat
Oberg
Oberg


Anmeldungsdatum: 12.06.2008
Beiträge: 403

Ich sage danke.
Immer wieder danke.
Weil ich nichts anderes kann und weil ich es doch nicht kann.
Danke sagen.

Ich habe es schon so oft gesagt. Danke.
Hier und zu anderen. Zu anderen, die ich gar nicht kenne. Zu Menschen, bei denen ich mir sicher bin, dass sie es verdient haben. Obwohl ich sie nicht kenne. Weil andere sie kennen. Weil andere danke sagen *öchten.

Ich sage danke, zum Leben, zu euch, zu allen Menschen. Ich sage danke zu allen, die auch mir dankten.
Obwohl ich es nicht kann, danke sagen.

Es ist viel einfacher, fremden Menschen danke zu sagen, in Momenten danke zu sagen, vor dem Bildschirm danke zu sagen.

Ich gebe es zu, jedes Mal wenn in diesem Forum jemand ein „danke“ suchte, wollte ich es finden. Vielleicht hab ich auch manches Wort des Dankes gefunden. Doch ihr, ihr habt es weitergegeben, ihr habt es in die Welt getragen. Ich habe es nur geschrieben. Nie gelebt.

Ich habe mich aus eurer Gemeinschaft geschlichen. Und doch treibt mich ein „danke“ wieder zurück. Nicht an mich. Ein „danke“ an die Welt, gerichtet an eine Person.

Es gibt so viele Menschen auf dieser Welt, die danke sagen wollen, aber es nicht können. Weil sie zu wenig Worte haben oder kennen, weil sie nicht wissen wie und wofür, weil sie nicht im Leben stehen. Dazu gehöre ich.

Ich stehe in einer Ebene dazwischen und freue mich, wenn ich ein „danke“ schreiben kann. Doch wofür danke ich?

Es gibt so viele Menschen auf dieser Welt, die danke sagen wollen. Tut es! Doch tut es aus euch heraus, sucht es in euch. In euch liegt das „danke“, das ihr sucht. Ich schreibe nur ein Wort auf ein Blatt Papier, werfe es aus dem Fenster, damit es ein anderer fängt und in das Auge eines anderen Menschen träufelt, in das Herz eines anderen Menschen legt und bewahrt. Damit dieser ehrlich danke sagt.

Macht es besser als ich. Lebt. Es gibt keinen besseren Weg, danke zu sagen. Keinen ehrlicheren Weg. Das sollte euer „danke“ sein.


Ich sage euch auf diesem Weg danke. Ich gebe zu, nicht besser als eh und je. Dieses „danke“ ist nicht lebendiger. Aber es ist das einzige, das ich aus mir herausbekomme und zu euch hinüberschiffen kann.
Danke.
Nach oben
Ann
BeitragVerfasst am: 23.01.2011, 16:26  Neue Antwort erstellen
Eigene Gedichte von Gästen
ich suche etwas, um danke zu sagen.
Antworten mit Zitat
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 13.09.2004
Beiträge: 44817
Wohnort: Gronau

Danke, FeelLetter,

es hat mich sehr gefreut, wieder etwas von Dir zu lesen.
Zum danke sagen finde ich auch, wie seelenfunken es schreibt, sind die eigenen Worte immer die richtigen, die passenden Worte. Wer es nicht sagen kann, soll es schreiben, es muss keine lange Geschichte werden.
Hoffentlich hören wir wieder öfter etwas von Dir.

Herzliche Grüße
Ann
Nach oben
engelchen
BeitragVerfasst am: 20.03.2011, 12:10  Neue Antwort erstellen
Eigene Gedichte von Gästen
ich suche etwas, um danke zu sagen.
Antworten mit Zitat
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 20.03.2011
Beiträge: 1

FeelLetter du bist grandios!!! ich *öchte auch jemandem DANKE sagen, die mich ins Leben zurückgeholt hat, die mir gezeigt hat, dass mein Weg den ich gehe eigentlich richtig ist, wenn ich nicht am Wegesrand gehe, sondern in der Mitte, quasi mehr Mut und weniger zurückblicke. Sie hat meinem Leben wieder Farbe gegeben und positive Gefühle. Sie hat den Keim tief in mir berührt, der für Jahrzehnte allen anderen verschlossen war, aus Enttäuschung, Trauer und Demütigung und Angst, doch sie hat es geschafft ihn zu berühren, diesen Keim, in dem ICH gut aufgehoben war, diese tiefe Liebe, dieser liebevolle, humorvolle Mensch der sich in dieser tiefen Liebe so geborgen fühlte und nicht mehr nach außen wollte. Seit sie diesen Keim berührt hat, sprießt er, er blüht auf, weitet sich aus, macht sich Platz und schafft alles Unerträgliche wie Ängste, Trauer, Gewalt, Hass, Schuldgefühle aus dem Weg. Er verdrängt sie und füllt diese Lücken mit Farbe und Liebe.
Dieser Person *öchte ich von ganzem Herzen danken, dass sie dies in mir ausgelöst hat.

Kann mir jemand helfen einen Text daraus zu formulieren, der sehr bewegend ist?
Vielen lieben Dank!
Nach oben
Rednose
BeitragVerfasst am: 25.11.2013, 17:28  Neue Antwort erstellen
Eigene Gedichte von Gästen
ich suche etwas, um danke zu sagen.
Antworten mit Zitat
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 25.11.2013
Beiträge: 2

Hallo Oberg,

ich habe Dich leider nicht in der Mitgliederliste gefunden, wollte Dir privat schreiben. Als aller erstes *öchte ich loswerden, wie wundervoll Du mit Worten umgehen kannst. Es berührt einfach nur mein Herz, was und wie Du schreibst, deshalb wollte ich Dich fragen, ob Du mir vielleicht helfen könntest?!
Ich mache gerade eine Ausbildung zur Altenpflegerin und habe eine ganz, ganz tolle Schulleiterin, der ich sehr gerne einen Abschiedsbrief schreiben wollte (da meine Ausbildung bald zu Ende geht).
Ich gebe Dir ein paar Eckdaten zur Gedankenstütze.
Ich habe es schulisch nie leicht gehabt, nie mochten mich die Leiter/In, keine Ahnung warum, aber bei ihr ist alles anders. Sie ist ein zauberhaftes Wesen. Sie setzt sich immer für uns ein. Unsere Klasse war letzte Woche mit ihr auf Klassenreise und da haben wir sie von einer ganz anderen Seite kennengelernt. Sie hat mit uns mitgefeiert, aber so richtig bis morgens um 4 Uhr. Ich sollte ihr zeigen wie man zu Techno tanzt Winken, das war toll, dass wir ihr so nahe sein durften und sie privat kennenlernen durften. Ich hätte niemals gedacht, dass sie privat so lieb ist. In der Schule ist sie eher streng und hält uns in der Klasse jedes Mal eine Predigt, dass wir lernen sollen usw. also man hat von ihr Respekt. Aber ich habe nun verstanden, warum sie in der Schule so "streng" ist, damit was aus uns wird etc.

Es ist mir wirklich eine große Ehre sie kennengelernt zu haben, ich wünschte meine Ausbildung würde noch etwas länger gehen oder ich hätte sie unter anderen Umständen kennegelernt. Mir fällt es so schwer sie nie wieder sehen zu können, geschweige denn mit ihr reden zu können.

Ich hoffe, dass Du damit was anfangen kannst Oberg Smilie ich danke Dir schonmal im Voraus.
Nach oben
Rednose
BeitragVerfasst am: 25.11.2013, 17:38  Neue Antwort erstellen
Eigene Gedichte von Gästen
ich suche etwas, um danke zu sagen.
Antworten mit Zitat
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 25.11.2013
Beiträge: 2

Sorry, ich meinte FeelLetter Sehr gl
Nach oben
Anetdino
BeitragVerfasst am: 01.02.2016, 10:07  Neue Antwort erstellen
Eigene Gedichte von Gästen
ich suche etwas, um danke zu sagen.
Antworten mit Zitat
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 31.01.2016
Beiträge: 1

frecheLola hat Folgendes geschrieben:
Bitte. Gern geschehen. Und danke für das Wow! Sehr gl


Ich brauche dringen Hilfe.
Ich *öchte mich bei Freunden bedanken,das sie in meiner schweren Zeit(Koma) an meiner Seite waren und an der Seite meiner Eltern und mich nie aufgegeben haben.
Ich *öchte sehr gerne danke sagen und weiss aber nicht wie man es schreiben kann.Wer kann mir helfen.LG Anett allias Anetdino
Nach oben
Nicole-max
BeitragVerfasst am: 22.03.2017, 01:48  Neue Antwort erstellen
Eigene Gedichte von Gästen
ich suche etwas, um danke zu sagen.
Antworten mit Zitat
Neuling
Neuling


Anmeldungsdatum: 22.03.2017
Beiträge: 2

Hallo zusammen, ich bin neu hier und auf der Suche nach einem Danke Gedicht, hoffe ihr könnt mir helfen. Aber bei dem was ich hier gelesen habe. Hut ab. Da kann ja nichts schief gehen.

Ich bin 27 Jahre alt und habe in meinem Leben sehr vieles erlebt war 11jahre in einer sehr schlechten Beziehung mein ex Freund (Vater von meinem Sohn )hat mich nur geschlagen belogen und betrogen er hat mein Selbstbewusstsein komplett genommen ich konnte nicht mehr lachen hatte keine Lebensfreude mehr ,hab Drogen genommen.! Im Juni 2016 hab ich dann einen Mann kennengelernt für mich war es liebe auf den ersten Blick (hätte nie gedacht das es so etwas gibt ). Seit dem ist er immer für mich da egal was ist. Mit meiner Familie hab ich kein Kontakt mehr darauf hat er mir dann gesagt "lass mich deine Familie sein" was davor noch nie einer zu mir gesagt hat. Ich liebe diesen Mann so sehr und alles könnte So schön sein. Nur leider ist er in einer beziehung. mein Gefühl sagt mir aber das er mehr für mich empfindet als nur Freundschaft.

Ich würde ihm gerne danke sagen für das was er alles für mich getan hat das ich nach 11jahren mit den Drogen aufgehört und endlich angefangen habe zu arbeiten das ich mein Selbstbewusstsein und mein Lachen endlich zurück habe.
Noch dazu würde ich ihn aber auch gerne fragen wie es mit uns aussieht,da es ja so nicht ewig mit uns weiter gehen kann. Entweder nur Freundschaft nicht mehr oder Beziehung.


Ich hoffe es nimmt sich vllt jemand Zeit das passende für mich zu schreiben ich bedanke mich schonmal im Voraus.

Liebe grüse nicole 😘
Nach oben
Sponsor
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Seite 4 von 4
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4
gedichte-garten.de Foren-Übersicht  -  Eigene Gedichte von Gästen

Neue Antwort erstellen

 

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Danke, Nikolaus von Annegret Kronenberg Ann Plaudern auf der Gartenbank 0 06.12.2018, 10:41 Letzten Beitrag anzeigen
Und keiner soll sagen........(Lied) Juska Kindergedichte und Kinderlieder 0 05.06.2018, 10:40 Letzten Beitrag anzeigen
Danke karsten Eigene Gedichte von Gästen 0 20.12.2017, 06:24 Letzten Beitrag anzeigen
Danke karsten Eigene Gedichte von Gästen 1 22.03.2017, 15:19 Letzten Beitrag anzeigen
Hallo ich suche was um Danke zu sagen Nicole-max Eigene Gedichte von Gästen 1 22.03.2017, 01:45 Letzten Beitrag anzeigen

Annegret Kronenberg © 2004-2006 | Alle Rechte vorbehalten | Inhalt | Lyrik | Liebesgedichte | Gedichte & Poesie | Adventskalender basteln | Internet Forensicherheit