Das Orthogravieh

> PLAUDERGARTEN

 

 


Neue Antwort erstellen
Neues Thema eröffnen
Autor Nachricht
  Plaudern auf der Gartenbank  -  Für jeden Tag etwas Seelenkost
Ann
BeitragVerfasst am: 14.01.2009, 20:33  Neue Antwort erstellen
Plaudern auf der Gartenbank
Für jeden Tag etwas Seelenkost
Antworten mit Zitat
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 13.09.2004
Beiträge: 44529
Wohnort: Gronau

Der Mensch ist nicht nach dem
zu beurteilen, was er weiß,
sondern nach dem, was er liebt.
Nur die Liebe macht ihn zu dem,
der er ist.

Aurelius Augustinus

15. Januar
Nach oben
Sponsor
Ann
BeitragVerfasst am: 15.01.2009, 22:12  Neue Antwort erstellen
Plaudern auf der Gartenbank
Für jeden Tag etwas Seelenkost
Antworten mit Zitat
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 13.09.2004
Beiträge: 44529
Wohnort: Gronau

Was ist das Schwerste von allem?
Was dir das Leichteste dünkt:
mit den Augen zu sehen,
was vor den Augen dir liegt.

Johann Wolfgang von Goethe

16. Januar
Nach oben
Ann
BeitragVerfasst am: 17.01.2009, 19:49  Neue Antwort erstellen
Plaudern auf der Gartenbank
Für jeden Tag etwas Seelenkost
Antworten mit Zitat
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 13.09.2004
Beiträge: 44529
Wohnort: Gronau

Der Verstand kann uns sagen,
was wir lassen sollen,
das Herz kann uns sagen,
was wir tun *üssen.

Joseph Joubert

17. Januar
Nach oben
Ann
BeitragVerfasst am: 17.01.2009, 21:51  Neue Antwort erstellen
Plaudern auf der Gartenbank
Für jeden Tag etwas Seelenkost
Antworten mit Zitat
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 13.09.2004
Beiträge: 44529
Wohnort: Gronau

Immer die kleinen Freuden aufpicken,
bis das große Glück kommt.
Und wenn es nicht kommt,
dann hat man wenigstens
die kleinen Glücke gehabt.

Theodor Fontane

18. Januar
Nach oben
Ann
BeitragVerfasst am: 17.01.2009, 21:52  Neue Antwort erstellen
Plaudern auf der Gartenbank
Für jeden Tag etwas Seelenkost
Antworten mit Zitat
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 13.09.2004
Beiträge: 44529
Wohnort: Gronau

Das beste Mittel,
jeden Tag gut zu beginnen, ist:
beim Erwachen daran zu denken,
ob man nicht wenigstens
einem Menschen an diesem Tag
eine Freude machen könne.

Friedrich Nietzsche

19. Januar
Nach oben
Ann
BeitragVerfasst am: 19.01.2009, 21:24  Neue Antwort erstellen
Plaudern auf der Gartenbank
Für jeden Tag etwas Seelenkost
Antworten mit Zitat
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 13.09.2004
Beiträge: 44529
Wohnort: Gronau

Nur in der Tiefe der Seele,
mit Hilfe jener Kraft,
die stärker ist als alle Vernünftigkeit,
kann Trost und Ruhe gefunden werden.

Wilhelm Busch

20. Januar
Nach oben
Ann
BeitragVerfasst am: 20.01.2009, 20:05  Neue Antwort erstellen
Plaudern auf der Gartenbank
Für jeden Tag etwas Seelenkost
Antworten mit Zitat
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 13.09.2004
Beiträge: 44529
Wohnort: Gronau

Ich glaube, für alle Menschen in der Welt
ist es das Wichtigste im Leben,
den Mut zu großen Träumen aufzubringen.

Golda Meir

21. Januar
Nach oben
Ann
BeitragVerfasst am: 21.01.2009, 19:59  Neue Antwort erstellen
Plaudern auf der Gartenbank
Für jeden Tag etwas Seelenkost
Antworten mit Zitat
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 13.09.2004
Beiträge: 44529
Wohnort: Gronau

Tröst dich, die Stunden eilen,
und was all dich drücken mag;
auch das Schlimmste kann nicht weilen,
und es kommt ein andrer Tag.

Theodor Fontane

22. Januar
Nach oben
Ann
BeitragVerfasst am: 22.01.2009, 20:51  Neue Antwort erstellen
Plaudern auf der Gartenbank
Für jeden Tag etwas Seelenkost
Antworten mit Zitat
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 13.09.2004
Beiträge: 44529
Wohnort: Gronau

Man sieht nur mit dem Herzen gut,
das Wesentliche ist für die Augen
unsichtbar.

Antoine de Saint-Exupéry

23. Januar
Nach oben
Ann
BeitragVerfasst am: 23.01.2009, 20:10  Neue Antwort erstellen
Plaudern auf der Gartenbank
Für jeden Tag etwas Seelenkost
Antworten mit Zitat
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 13.09.2004
Beiträge: 44529
Wohnort: Gronau

Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

Friedrich Oetinger

24. Januar
Nach oben
Ann
BeitragVerfasst am: 24.01.2009, 21:18  Neue Antwort erstellen
Plaudern auf der Gartenbank
Für jeden Tag etwas Seelenkost
Antworten mit Zitat
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 13.09.2004
Beiträge: 44529
Wohnort: Gronau

Was unsere Seele am schnellsten
und am schlimmsten abnützt,
das ist: verzeihen ohne zu vergessen.

Arthur Schnitzler


25. Januar
Nach oben
Ann
BeitragVerfasst am: 25.01.2009, 19:56  Neue Antwort erstellen
Plaudern auf der Gartenbank
Für jeden Tag etwas Seelenkost
Antworten mit Zitat
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 13.09.2004
Beiträge: 44529
Wohnort: Gronau

In der Jugend meinen wir,
das Geringste,
das die Menschen und gewähren können,
sei Gerechtigkeit.
Im Alter erfahren wir, dass es das
Höchste ist.

Marie von Ebner-Eschenbach

26. Januar
Nach oben
Ann
BeitragVerfasst am: 26.01.2009, 21:21  Neue Antwort erstellen
Plaudern auf der Gartenbank
Für jeden Tag etwas Seelenkost
Antworten mit Zitat
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 13.09.2004
Beiträge: 44529
Wohnort: Gronau

Vergiss nicht, dass jede Wolke,
so schwarz sie ist,
dem Himmel zugewendet,
doch ihre Lichte Sonnenseite hat.

Friedrich Wilhelm Weber
27. Januar
Nach oben
Ann
BeitragVerfasst am: 27.01.2009, 22:01  Neue Antwort erstellen
Plaudern auf der Gartenbank
Für jeden Tag etwas Seelenkost
Antworten mit Zitat
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 13.09.2004
Beiträge: 44529
Wohnort: Gronau

Man muss selber gelitten haben oder
andere leiden gemacht haben, sonst
kann man nicht helfen.

Anna Schieber

28. Januar
Nach oben
Ann
BeitragVerfasst am: 28.01.2009, 19:55  Neue Antwort erstellen
Plaudern auf der Gartenbank
Für jeden Tag etwas Seelenkost
Antworten mit Zitat
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 13.09.2004
Beiträge: 44529
Wohnort: Gronau

Das Leben ist eine Chance - nutze sie.
Das Leben ist Schönheit - bewundere sie.
Das Leben ist Seligkeit - genieße sie.
Das Leben ist ein Traum - verwirkliche ihn.
Das Leben ist eine Herausforderung -
stelle dich ihr.

Mutter Teresa

29. Januar
Nach oben
Sponsor
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Seite 2 von 212
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, ... 210, 211, 212  Weiter
gedichte-garten.de Foren-Übersicht  -  Plaudern auf der Gartenbank

Neue Antwort erstellen

 

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Jeder braucht etwas anderes roman123 Eigene Gedichte von Gästen 2 19.07.2015, 06:02 Letzten Beitrag anzeigen
Jeden Tag genießen roman123 Eigene Gedichte von Gästen 1 28.06.2015, 05:57 Letzten Beitrag anzeigen
Um jeden Preis ? Ametyst Eigene Gedichte von Gästen 2 04.03.2015, 11:25 Letzten Beitrag anzeigen
Für jeden ist ein Kraut gewachsen Ametyst Eigene Gedichte von Gästen 4 27.01.2015, 11:14 Letzten Beitrag anzeigen
Hände sind etwas Wunderbares Ann Eigene Gedichte von Gästen 0 01.10.2013, 15:41 Letzten Beitrag anzeigen

Annegret Kronenberg © 2004-2006 | Alle Rechte vorbehalten | Inhalt | Lyrik | Liebesgedichte | Gedichte & Poesie | Adventskalender basteln | Internet Forensicherheit