Das Orthogravieh

> PLAUDERGARTEN

 

 


Neue Antwort erstellen
Neues Thema eröffnen
Autor Nachricht
  Eigene Gedichte von Gästen  -  Wie wird es sein ....
rita
BeitragVerfasst am: 25.12.2009, 13:28  Neue Antwort erstellen
Eigene Gedichte von Gästen
Wie wird es sein ....
Antworten mit Zitat
Gartenmeister(in)
Gartenmeister(in)


Anmeldungsdatum: 14.10.2007
Beiträge: 3155

Auf den Arm nehmen Wie wird es sein ,
wenn ich richtig alt bin ?
Noch streichelt mich der Sonne Schein ,
noch fühl ich warm und kalt ,
noch bin ich lebendig ,
noch beweglich , wenigsten hinlänglich .
Noch macht mir Spass mein Leben ,
noch lebe ich nicht vergebens ,
Meine Sinne regieren noch mein Tun ,
mittags liebe ich zu ruhn ,
abend lausche ich der Musik ,
sie nimmt mich ein Stückchen mit ,
holt mich aus meinen Träumen ,
darum werd ich nichts versäumen .
Doch wenn ich mal nicht schlafen kann ;
Knips ich meine Nachtischlampe an ,
schreibe Zeilen , wie diese hier ,
gedankenvoll , mahnend denkend ,
auch lustig kann ich sein ,
aber ich bin Steinbock ,
darum oft etwas zu ernst ,
meine Hörner an Wände klopft ,
bis mich jemand hört .
Ja , richtig , ich finde das auch unerhört ,
aber ich lass es nicht sein .
Habt ihr's gehört ?
Ich kann nicht anders sein .
Verbiege mich nicht gern ,
vor den eingebildeten Herrn .
Bin still , aber mit Macht ,
hab ich manches an den Tag gebracht .
Nun will ich euch grüssen ,
ihr sollt wissen ,
ich bin eine von unten ,
doch mit erhobenen Kopf ,
gehe ich entgegen -
diesen/ ' hohlen Kopf '.
All diesen die meinen ,
sie hätten allein gepachtet die Weisheit ,
die Überflieger - die Elite ,
arme Menschen - ,
seht doch mal über euren Berg -,
hier seid ihr nur ein Zwerg .
Genau wie andere auch .
Wenn hochgebildete P. nicht mal ein Kilo
auf einer Waage erkennen ,
wie soll man euch da nennen ?
Viele praktisch angelernte Kräfte
sorgen oft für das leibliche Wohl ,
somit für einen ruhenden Pol .
Nicht nur im Kopf muss man es haben ,
es gibt noch andere Gaben ......
Wieselflink sein ,
oder weit springen können ,
gut kochen ,
usw.
und bildet euch nichts auf euch ein ,
ihr habt die Gaben nur geliehen bekommen von Gott ,
genausoschnell könnt ihr sie alle verliern .
da sei Gott vor .
Über uns ist eine andere Macht ,
die teilt alles ein .
Nun sollt ihr fröhlich sein ,
denn Jesus Christus teilte mit uns den Himmel ,
ein grösseres Geschenk bekam nie einer ,
drum danken wir ,
er wurde in einem Stall geboren ,
Gott sagt ich gebe denen , die meiner bedürfen ,
die Reichen bedürfen nicht meiner .
Sie haben ihren Teil schon hier unten .
Schöne weitere Festtage , Rita
Nach oben
Sponsor
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Seite 1 von 1
gedichte-garten.de Foren-Übersicht  -  Eigene Gedichte von Gästen

Neue Antwort erstellen

 

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Das kann doch nicht die Wahrheit sein Juska Eigene Gedichte von Gästen 3 26.03.2016, 14:38 Letzten Beitrag anzeigen
Was verkannt wird roman123 Eigene Gedichte von Gästen 1 24.03.2016, 07:56 Letzten Beitrag anzeigen
Cornelius sucht sein Nachtgewand Juska Kindergedichte und Kinderlieder 0 15.02.2016, 11:15 Letzten Beitrag anzeigen
Was wird werden roman123 Eigene Gedichte von Gästen 1 27.12.2015, 09:12 Letzten Beitrag anzeigen
Die Brust wird wieder frei Ametyst Eigene Gedichte von Gästen 2 25.12.2015, 11:13 Letzten Beitrag anzeigen

Annegret Kronenberg © 2004-2006 | Alle Rechte vorbehalten | Inhalt | Lyrik | Liebesgedichte | Gedichte & Poesie | Adventskalender basteln | Internet Forensicherheit