Das Orthogravieh

> PLAUDERGARTEN

 

 


Neue Antwort erstellen
Neues Thema eröffnen
Autor Nachricht
  Kurzgeschichten  -  fressen und gefressen werden
Juska
BeitragVerfasst am: 19.07.2007, 19:06  Neue Antwort erstellen
Kurzgeschichten
fressen und gefressen werden
Antworten mit Zitat
Gartenmeister(in)
Gartenmeister(in)


Anmeldungsdatum: 07.10.2006
Beiträge: 6017

Fressen und gefressen werden

Es bestand eine seltsame Harmonie zwischen den beiden. Eine Harmonie fürs Leben. Sie (weibl.) war halt nur ein kleiner Vogel und er (*ännl.) ein Krokodil mit stinkigen schlechten Zähnen.
Die Fleischstückchen aus seinen Zähnen zu befreien, dafür hielt er sein Klappe für sie auf. Sie erledigte ihre Arbeit gründlich, wollte sie doch, dass der Alligator zufrieden mit ihr war.

Es war eine hochgefährliche Angelegenheit, doch sie hatte keine Angst vor ihm. Sie hatte volles Vertrauen, denn in all den Jahren hatten die beiden sich lieb gewonnen.

Wenn er sich gerade wieder ein Lebewesen zwischen seinen Zähnen zerrissen hatte, triefte es nur so herunter und er tauchte ab und zu sein Gebiss unter Wasser. Damit entfernte er aber nur einen winzigen Teil dessen, was ihm so zwischen den Zähnen haften blieb. Er ließ seine Augen kullern und hielt Ausschau nach seinem Vögelchen. Wo steckte es nur heute? Es saß doch sonst schon immer bereit und wartete auf sein Frühstück!

Immer wieder tauchte er mit offener Schnauze abwärts. *ürrisch kehrte er wieder an die Wasseroberfläche zurück. Seine Augen suchten nach Ersatz. Es gab doch noch andere Vögel von der Sorte! Er brauchte dringend Hilfe!

Oh, da flog einer! Er streckte dem fremden Vogel seine stinkigen Zähne entgegen. Der landete auch vorsichtig auf seiner Schnauze und machte sich daran, die Fleischstückchen zu entsorgen. Doch da entdeckte der Alligator sein Vögelchen. Es saß auf einen dünnen Ast, der hin- und herwippte direkt über der Wasseroberfläche.


Er schwamm zu ihm und streckte ihm zärtlich seine Schnauze entgegen. Es landete direkt zwischen seinen Zähnen und erledigte die Arbeit furchtlos und mit viel Liebe.

Der Ersatzvogel war froh, dass er nicht mehr aushelfen musste, denn er spürte die Wut des Alligators, die noch nicht so ganz verflogen war und machte sich schläunigst davon.
Nach oben
Sponsor
Ann
BeitragVerfasst am: 19.07.2007, 19:34  Neue Antwort erstellen
Kurzgeschichten
fressen und gefressen werden
Antworten mit Zitat
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 13.09.2004
Beiträge: 45131
Wohnort: Gronau

Hallo Juska,
das ist aber eine interessante Geschichte. Hast Du das selbst gesehen oder ist es Phantasie?

Liebe Abendgrüße
Ann
Nach oben
Juska
BeitragVerfasst am: 20.07.2007, 11:36  Neue Antwort erstellen
Kurzgeschichten
fressen und gefressen werden
Antworten mit Zitat
Gartenmeister(in)
Gartenmeister(in)


Anmeldungsdatum: 07.10.2006
Beiträge: 6017

Wenn ich das noch so genau wüsste, Ann.
Ich habe sie sicher geschrieben, nachdem mich ein Naturfilm im Fersehen
fasziniert hat. (Manchmal geht auch die Phantasie mit mir durch).

Schönes Wochenende, Juska
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Seite 1 von 1
gedichte-garten.de Foren-Übersicht  -  Kurzgeschichten

Neue Antwort erstellen

 

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Die Welt muss besser werden Juska Eigene Gedichte von Gästen 1 20.06.2018, 20:17 Letzten Beitrag anzeigen
Was wird werden roman123 Eigene Gedichte von Gästen 1 27.12.2015, 09:12 Letzten Beitrag anzeigen
Was werden wird roman123 Eigene Gedichte von Gästen 1 26.10.2015, 06:21 Letzten Beitrag anzeigen
Wie es einmal werden könnte (aber nic... Juska Eigene Gedichte von Gästen 3 25.09.2015, 02:37 Letzten Beitrag anzeigen
Gedanken über das "Älter-werden&... Reimsucher Eigene Gedichte von Gästen 3 05.06.2015, 22:36 Letzten Beitrag anzeigen

Annegret Kronenberg © 2004-2006 | Alle Rechte vorbehalten | Inhalt | Lyrik | Liebesgedichte | Gedichte & Poesie | Adventskalender basteln | Internet Forensicherheit