Das Orthogravieh

> PLAUDERGARTEN

 

 


Neue Antwort erstellen
Neues Thema eröffnen
Autor Nachricht
  Kurzgeschichten  -  Verstrahlt
Juska
BeitragVerfasst am: 18.07.2007, 18:38  Neue Antwort erstellen
Kurzgeschichten
Verstrahlt
Antworten mit Zitat
Gartenmeister(in)
Gartenmeister(in)


Anmeldungsdatum: 07.10.2006
Beiträge: 6017

Ich konnte es nicht erkennen, was dort geschrieben stand. Ich ging näher an die Umzäunung heran. Auf dem gelben Schild stand: „Bitte halten Sie Abstand von der Anlage. Betriebsgelände!“

Es schien so etwas wie eine Pumpstation zu sein. Warum bedurfte es da eines Abstandes? Das kam mir doch rätselhaft vor. Ich wollte mich nur umsehen dort. Es wuchsen so seltene Kräuter hinter der Umzäunung. Doch meine Sammlerleidenschaft wurde durch diesen gelben Hinweis geradezu gedämpft. Was nutzten mir die seltensten Kräuter, wenn sie verstrahlt waren oder unter Strom standen?

Ich kehrte dem Zaun den Rücken zu. Dann schaute ich in meinen Korb. Oh, doch, ich hatte schon so einiges zusammengesucht. Da waren die Königskerzenblüten, die ich durch Drehen aus dem Blütenkelch vorsichtig entfernte und behutsam in den Korb legte, damit sie uns im Winter, bei Hustenwetter behilflich waren den bösen Husten schnell auszutreiben. Ich würde sie daheim im Backofen auf Papiertücher legen und sehr langsam trocknen. Später kämen sie dann in dieses Glas.

So standen dort im Regal schon einige Gläser. Auf dem einen stand „Spitzwegerich“, auf dem anderen „Kamille“, wieder ein anderes mit der Aufschrift: „Frauenmantel“. Nein, dieses Kraut wuchs nicht hier, aber im Schwarzwald, wo wir ein paar Tage Urlaub verbrachten. Ich pfiff meinen Hund zurück und machte mich mit ihm auf den Heimweg.


Der Winter war angebrochen und mit ihm die Erkältungszeit. Meine Kinder liefen mit Schnupfnase herum und ein böser Husten kam jetzt auch noch dazu. Ich erinnerte mich an meine Kräutersammlung und bereitete ihnen einen guten Hustentee zu. Ich mischte dazu verschiedenen Hustenkräuter und hoffte auf baldige Heilung, wie ich es in all den Jahren, seit dem ich sie sammelte, gewohnt war.

Doch diesmal schien meine Kräutersammlung nicht so recht helfen zu wollen. Ich konnte es mir nicht erklären. Nein, im Gegenteil, die Kinder klagten sogar über Bauchschmerzen. Ich ließ die Finger von dem Tee und kaufte die gleichen Kräuter in der Apotheke. Und siehe da, sie halfen wie früher.

Das Ganze hatte mich jetzt doch sehr verunsichert. Irgendetwas stimmte da nicht. Beim täglichen Auslauf mit Waldi strich ich noch einmal um die Pumpstation herum. In deren Nähe hatte ich im Sommer und Frühjahr die Kräuter zusammengesucht. Es war dort ruhig, wie immer und mir fiel nichts Verdächtiges auf. Trotzdem konnte ich mich des Eindrucks nicht erwehren, dass es sich hier um den Übeltäter handelte, der die Kräuter in irgendeiner Form verstrahlte.

Ich war schon wieder mit dem Hund auf dem Weg nach Hause, als ich ein flimmerndes Geräusch wahrnahm. Eine fliegende Untertasse setzte direkt hinter der Umzäunung ab. Ich sah jede Menge *änner aussteigen. Sie schienen es sehr eilig zu haben und rannten alle an den Rand des Zauns, um dort durch den Draht ihre Notdurft zu verrichten. Ich konnte erkennen, dass die Flüssigkeit, die sie von sich gaben leuchtete.

Ich rieb mir die Augen, denn es musste eine Täuschung sein, sicher träumte ich. Unser Hund bellte sich allerdings in Rage und deshalb musste es wahr sein, was ich dort sah. Nun wusste ich jedenfalls, wer die Kräuter verstrahlte. Ich beruhigte mich wieder und lief entspannt nach Hause.
Nach oben
Sponsor
Ann
BeitragVerfasst am: 19.07.2007, 11:18  Neue Antwort erstellen
Kurzgeschichten
Verstrahlt
Antworten mit Zitat
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 13.09.2004
Beiträge: 45131
Wohnort: Gronau

Hallo Juska,
da hast Du wieder ein toles Erlebnis wunderbar beschrieben.
Vielen Dank!
Liebe Grüße
Ann
Nach oben
Juska
BeitragVerfasst am: 20.07.2007, 11:46  Neue Antwort erstellen
Kurzgeschichten
Verstrahlt
Antworten mit Zitat
Gartenmeister(in)
Gartenmeister(in)


Anmeldungsdatum: 07.10.2006
Beiträge: 6017

Na, so ganz erlebt habe ich das wohl nicht Verlegen

liebe Grüße
Juska
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Seite 1 von 1
gedichte-garten.de Foren-Übersicht  -  Kurzgeschichten

Neue Antwort erstellen

 


Annegret Kronenberg © 2004-2006 | Alle Rechte vorbehalten | Inhalt | Lyrik | Liebesgedichte | Gedichte & Poesie | Adventskalender basteln | Internet Forensicherheit