Das Orthogravieh

> PLAUDERGARTEN

 

 


Neue Antwort erstellen
Neues Thema eröffnen
Autor Nachricht
  Gedichte  -  Julius Sturm 1816-1896 Dichter der Spätromantik
Ann
BeitragVerfasst am: 27.09.2007, 11:36  Neue Antwort erstellen
Gedichte
Julius Sturm 1816-1896 Dichter der Spätromantik
Antworten mit Zitat
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 13.09.2004
Beiträge: 45101
Wohnort: Gronau

Leben regt sich in den Grüften


Aus dem Walde tönt Gesang,
Einem Strom von süßen Düften
Treibt der Wind das Tal entlang.
Kinder spielen auf den Wiesen,
Üppig sprosst das junge Grün,
Wo die Veilchen sich erschließen,
Wo die Himmelsschlüssel blühn.
Nach oben
Sponsor
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Seite 2 von 2
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
gedichte-garten.de Foren-Übersicht  -  Gedichte

Neue Antwort erstellen

 

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
AN EINEN DICHTER von Renate Tank Ann Eigene Gedichte von Gästen 1 10.02.2016, 17:34 Letzten Beitrag anzeigen
Sturm Ann Haiku Gedichte 0 26.01.2016, 21:51 Letzten Beitrag anzeigen
Was hat diesen Sturm entfacht ? Ametyst Eigene Gedichte von Gästen 4 22.07.2015, 12:57 Letzten Beitrag anzeigen
Der Sturm und Drang roman123 Eigene Gedichte von Gästen 1 23.05.2015, 05:44 Letzten Beitrag anzeigen
Julia oder JUlius ? Ametyst Kindergedichte und Kinderlieder 2 02.01.2015, 14:08 Letzten Beitrag anzeigen

Annegret Kronenberg © 2004-2006 | Alle Rechte vorbehalten | Inhalt | Lyrik | Liebesgedichte | Gedichte & Poesie | Adventskalender basteln | Internet Forensicherheit