Das Orthogravieh

> PLAUDERGARTEN

 

 


Neue Antwort erstellen
Neues Thema eröffnen
Autor Nachricht
  Plaudern auf der Gartenbank  -  Eltern - + der Kinder / des Kindes - Homosexualität
brutalsadist
BeitragVerfasst am: 13.03.2008, 19:58  Neue Antwort erstellen
Plaudern auf der Gartenbank
Eltern - + der Kinder / des Kindes - Homosexualität
Antworten mit Zitat
Stammgast
Stammgast


Anmeldungsdatum: 13.03.2008
Beiträge: 49
Wohnort: Absurdistan

Will mich mal kurz ganz allgemein zur Thematik äußern;
Rita, ich fide es gut wie Du es bei Deinem Sohn siehst und es akzeptierst, sei froh, dass er endlich seinen Weg zum Glück gefunden hat und setze seine Partner nicht in Anführungsstriche! Es ist sein völlig normales Leben und sein Glück, ...Winken



Also ich habe mir hier jetzt nicht alle Beiträge durchgelesen, frage mich nur die ganze Zeit wo eigentlich das Problem ist. Ob jemand schwul oder hetero ist, ist letztlich genau so relevant als ob man Döner mit Kräuter oder Knoblauchsoße isst. Es ist doch keine Krankheit oder ähnliches.. Krank finde ich es nur, dass es in unserer Gesellschaft immer noch vorkommt das sich Menschen nicht trauen sich zu outen! Wo ist das Problem? Ich habe das Argument "Kinder" vernommen; Nun ja, glaube das ist nicht das Problem der sexuellen Neigung sondern der Lebenseinstellung. Ich selbst habe ebenfalls einen guten Grund meinen Eltern vorgebracht warum sie keine Großeltern werden, nämlich weil ich keine Kinder will! Jeder Mensch ist für das was er tut im Leben selbst verantwortlich. Schade finde ich nur, dass der Mensch um den es hier geht seine "jungen" Jahre in einer Ehe verbrachte die ihm nichts gab. Leider gibt es in unserer Gesellschaft im Jahre 40 nach 1968 immer noch Menschen gerade auf dem Lande die Schwule und Lesben lauthals verunglimpfen und diffamieren, jedoch schweigen wenn sie darüber wissen das der nette Nachbar seine Tochter schändet, die Frau verprügelt wenn er betrunken nach Hause kommt und die Tiere quält. Meine beste Freundin (eine dicke Bart-tragende Kampflesbe) kann über sowas ein Liedchen singen. Sicher ist es nicht angenehm mit einer Endgültigkeit zu wissen, dass da nichts mehr kommen wird, aber schließlich geht es doch um das Glück des einzelnen. Und das kann jeder Mensch nur für sich selbst bestimmen. Eltern die ihr Kind deswegen ablehnen, oder eine "Schuldfrage" stellen leben irgendwie an der Realität vorbei.

Aber ich find es gut, dass Du gerade dieses Problem thematisierst, vielleicht heiratet Dein Sohn ja doch irgendwann einmal (einen netten hübschen Kerl) Winken und wird glücklich mit ihm und Du kannst bei der Hochzeit die Blumen werfen...

PS (etwas Off-Toppic): Meine Eltern sind auch nicht besonders glücklich darüber das ich keine "normale Ehe" wie die beiden führe, sondern gelegentlich Sklavinnen halte oder mich auch selbst mal quälen lasse, aber meine Mutter sieht das wesentlich entspannter als mein Erzeuger... Die beiden führen nämlich eine traumhafte Ehe die darin besteht das er sich als Despot aufspielt und meine Mutter wie Dreck behandelt. (obwohl er ein hochintelligenter Mann ist) aber so eine "normale" Beziehung wird es für mich niemals geben; Na ja, meine Mutter versteht mich jedenfalls ziemlich gut... Sehr gl
Nach oben
Sponsor
frecheLola
BeitragVerfasst am: 13.03.2008, 22:44  Neue Antwort erstellen
Plaudern auf der Gartenbank
Eltern - + der Kinder / des Kindes - Homosexualität
Antworten mit Zitat
Oberg
Oberg


Anmeldungsdatum: 26.10.2007
Beiträge: 364

Hallo Brutalsadist.
Ich kann gönnen. Jedem das seine. Nur man muss damit ja nicht gleich hausieren gehen. *lol*
Grüße,
die freche Lola
Nach oben
rita
BeitragVerfasst am: 17.03.2008, 10:53  Neue Antwort erstellen
Plaudern auf der Gartenbank
Eltern - + der Kinder / des Kindes - Homosexualität
Antworten mit Zitat
Gartenmeister(in)
Gartenmeister(in)


Anmeldungsdatum: 14.10.2007
Beiträge: 3155

Ich grüße euch alle .
Zu den Ostertagen wünsche ich euch allen ein schönes buntes Oster-
nest . Habt herzlichen Dank für eure Anteilnahme und eure Antworten .
Ich habe euch inzwischen sehr liebgewonnen und mir würde etwas fehlen , wenn es euch nicht gäbe . Liebe Grüße Rita
Nach oben
rita
BeitragVerfasst am: 17.03.2008, 11:00  Neue Antwort erstellen
Plaudern auf der Gartenbank
Eltern - + der Kinder / des Kindes - Homosexualität
Antworten mit Zitat
Gartenmeister(in)
Gartenmeister(in)


Anmeldungsdatum: 14.10.2007
Beiträge: 3155

Mit diesem Titei -
wollte ich darauf aufmerksam machen 1. , daß Eltern aufmerksamer werden und sich niemand verstellen muß .
2. Mancher merkt es erst spät .
3. Kinder ( kam zum Gespräch )
darauf hat mein Sohn es mir gesagt .
Ich habe auch eine Tochter mit zwei Töchtern , darum ....
also Enkelinnen .Nur zur Aufklärung .
'Partner ' deshalb - es sind keine Geschäftspartner oder irgendwie ähnliches .
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Seite 2 von 2
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
gedichte-garten.de Foren-Übersicht  -  Plaudern auf der Gartenbank

Neue Antwort erstellen

 

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Die Kinder johlen roman123 Eigene Gedichte von Gästen 1 21.01.2016, 08:01 Letzten Beitrag anzeigen
Akrostichon für Kinder Ametyst Kindergedichte und Kinderlieder 2 19.10.2015, 15:33 Letzten Beitrag anzeigen
Akrosichon für Kinder Ametyst Kindergedichte und Kinderlieder 2 18.10.2015, 12:15 Letzten Beitrag anzeigen
Oh, bleibt im Herzen Kinder Ametyst Eigene Gedichte von Gästen 4 03.02.2015, 11:26 Letzten Beitrag anzeigen
Ungeduld der Kinder / zum 4ten Advent Ametyst Gedichte Weihnachten - Advent 2 21.12.2014, 10:51 Letzten Beitrag anzeigen

Annegret Kronenberg © 2004-2006 | Alle Rechte vorbehalten | Inhalt | Lyrik | Liebesgedichte | Gedichte & Poesie | Adventskalender basteln | Internet Forensicherheit