Das Orthogravieh

> PLAUDERGARTEN

 

 


Neue Antwort erstellen
Neues Thema eröffnen
Autor Nachricht
  Eigene Gedichte von Gästen  -  Verlorene Spuren
Julie-C.
BeitragVerfasst am: 19.04.2008, 22:15  Neue Antwort erstellen
Eigene Gedichte von Gästen
Verlorene Spuren
Antworten mit Zitat
Stammgast
Stammgast


Anmeldungsdatum: 05.04.2008
Beiträge: 38
Wohnort: Berlin

Der Anfang – immer gleich,
aus einem ''niemals“ wird ein ''vielleicht“,
und Träume vergehen noch vor dem Aufwachen,
Du stehst vor mir, hältst meine Hand,
ich folge Deiner Spur

Ich folge Deiner Spur,
und doch weiß ich, das ich Dich nicht finden werde,
Dich niemals wieder sehen werde,
ich suche Deine Spur, ich suche nach Dir

Unser endloses Flehen wurde nicht erhört,
einfach überhört,
meinen Verlust ertränke ich mit Einsamkeit,
diese Wunde wird nicht heilen, nie, verheilen,
niemals, verschwinden...,
Du bleibst für immer bei mir, mit mir,
ein niemals endender Kreislauf,
und plötzlich stehst du vor mir, hältst meine Hand

Ich folge Deiner Spur,
und doch weiß ich, das ich Dich nicht finden werde,
Dich niemals wieder sehen werde,
ich suche Deine Spur, ich suche nach Dir

Das Ende – immer gleich,
aus einem ''vielleicht“ wird ein ''niemals“,
erkennst du den Wiederspruch?
Und Träume erlöschen noch vor dem Aufwachen,
ich stehe vor Dir, halte Deine Hand,
Du folgst meiner Spur,
und doch weißt Du, dass Du mich nicht finden wirst,
mich niemals wieder sehen wirst,
ich suche Deine Spur, ich suche nach Dir

Ich folge Deiner Spur,
und doch weiß ich, das ich Dich nicht finden werde,
Dich niemals wieder sehen werde,
ich suche Deine Spur, ich suche nach Dir
Nach oben
Sponsor
Ann
BeitragVerfasst am: 20.04.2008, 12:09  Neue Antwort erstellen
Eigene Gedichte von Gästen
Verlorene Spuren
Antworten mit Zitat
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 13.09.2004
Beiträge: 45143
Wohnort: Gronau

Hallo Julie-C.,
Deine Wunden werden irgendwann verheilen und nicht mehr schmerze, sobald sich für Dich eine neue Spur auftut.Du musst aber auch dazu bereit sein.

Liebe Sonntagsgrüße
Ann
Nach oben
Steffen
BeitragVerfasst am: 20.04.2008, 13:32  Neue Antwort erstellen
Eigene Gedichte von Gästen
Verlorene Spuren
Antworten mit Zitat
Oberg
Oberg


Anmeldungsdatum: 19.12.2007
Beiträge: 358
Wohnort: Schwarzwald

... kommentarlos ...

Zerlegung (1.Teil)

Du stehst vor mir,
hältst meine Hand,
ich folge Deiner Spur

Ich folge Deiner Spur,
das ich Dich nicht finden werde,
Dich niemals wieder sehen werde,
ich suche Deine Spur, ich suche nach Dir

und plötzlich stehst du vor mir,
hältst meine Hand

Ich folge Deiner Spur,
das ich Dich nicht finden werde,
Dich niemals wieder sehen werde,
ich suche Deine Spur, ich suche nach Dir

ich stehe vor Dir, halte Deine Hand,
Du folgst meiner Spur,
dass Du mich nicht finden wirst,
mich niemals wieder sehen wirst,
ich suche Deine Spur, ich suche nach Dir

Ich folge Deiner Spur,
das ich Dich nicht finden werde,
Dich niemals wieder sehen werde,
ich suche Deine Spur, ich suche nach Dir



Zerlegung (2.Teil)

Ich folge Deiner Spur
ich folge Deiner Spur
ich suche Deine Spur
ich folge Deiner Spur
ich suche Deine Spur
du folgst meiner Spur
ich suche Deine Spur
ich folge Deiner Spur
ich suche Deine Spur

ich suche nach Dir
ich suche nach Dir
ich suche nach Dir
ich suche nach Dir

das ich Dich nicht finden werde
das ich Dich nicht finden werde
das Du mich nicht finden wirst
das ich Dich nicht finden werde

Dich niemals wieder sehen werde
Dich niemals wieder sehen werde
mich niemals wieder sehen wirst
Dich niemals wieder sehen werde

Du stehst vor mir
stehst Du vor mir
ich stehe vor Dir

hältst meine Hand
hältst meine Hand
halte Deine Hand
Nach oben
Schwarztee
BeitragVerfasst am: 21.04.2008, 06:43  Neue Antwort erstellen
Eigene Gedichte von Gästen
Verlorene Spuren
Antworten mit Zitat
Gartenmeister(in)
Gartenmeister(in)


Anmeldungsdatum: 22.01.2008
Beiträge: 804

*gelöscht*


Zuletzt bearbeitet von Schwarztee am 12.01.2020, 07:24, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Steffen
BeitragVerfasst am: 21.04.2008, 08:53  Neue Antwort erstellen
Eigene Gedichte von Gästen
Verlorene Spuren
Antworten mit Zitat
Oberg
Oberg


Anmeldungsdatum: 19.12.2007
Beiträge: 358
Wohnort: Schwarzwald

Hallo Edelweiss,

das Meiste scheint mir schlüssig,
aber wieso wird "aus Krankheit
Gottes Wille"?
Und was meinst Du mit dem "Auf-
begehren"? Handelt es sich da um
ein Aufbegehren gegen die "Welt"
oder Ungerechtigkeit und Gottlosig-
keit oder ein Aufbegehren gegen
Gott, was mir dann allerdings un-
klar wäre.

Freue mich auf Deine Antwort!

Liebe Grüße
Steffen
Nach oben
Kleine Elfe
BeitragVerfasst am: 21.04.2008, 11:34  Neue Antwort erstellen
Eigene Gedichte von Gästen
Verlorene Spuren
Antworten mit Zitat
G
G


Anmeldungsdatum: 19.09.2007
Beiträge: 103
Wohnort: Köln

Liebe Juli-C,

die Gedicht zeigt, wie groß Dein Schmerz zur Zeit ist. Auch wenn Du glaubst, daß dieser Schmerz niemals vergeht, kannst Du mir glauben, daß er sich verwandelt. Zur Zeit hast Du eine große Wunde, so habe ich es mir damals auch erklärt. Ich stellte sie mir richtig eklig vor. Doch mit der Zeit wächst über diese große Wunde eine Kruste und diese verheilt Stück für Stück. Eine Narbe bleibt zurück, manchmal "zieht" sie auch ein bißchen. Der Schmerz/die Wunde braucht seine Zeit zum verheilen. Dafür wünsche ich Dir viel Kraft!

Sonnige Grüße und ein freundliches Lächeln
Kleine Elfe
Nach oben
Schwarztee
BeitragVerfasst am: 21.04.2008, 13:51  Neue Antwort erstellen
Eigene Gedichte von Gästen
Verlorene Spuren
Antworten mit Zitat
Gartenmeister(in)
Gartenmeister(in)


Anmeldungsdatum: 22.01.2008
Beiträge: 804

*gelöscht*


Zuletzt bearbeitet von Schwarztee am 12.01.2020, 07:22, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Steffen
BeitragVerfasst am: 21.04.2008, 22:28  Neue Antwort erstellen
Eigene Gedichte von Gästen
Verlorene Spuren
Antworten mit Zitat
Oberg
Oberg


Anmeldungsdatum: 19.12.2007
Beiträge: 358
Wohnort: Schwarzwald

Hallo Edelweiss,

jetzt ist mir einiges klarer geworden,
ich danke Dir für Deine ausführliche
Erklärung.
Ich wünsche Dir, mir und *öglichst
vielen von uns Menschen diese "gro-
ßen Horizonte" und vor allem, daß
sich für viele die "Torheit des Kreu-
zes" in eine lebensverändernde
Wahrheit wandelt!

Grüße und Gottes Segen für Dich
Steffen
Nach oben
Julie-C.
BeitragVerfasst am: 26.04.2008, 21:10  Neue Antwort erstellen
Eigene Gedichte von Gästen
Verlorene Spuren
Antworten mit Zitat
Stammgast
Stammgast


Anmeldungsdatum: 05.04.2008
Beiträge: 38
Wohnort: Berlin

Steffen hat Folgendes geschrieben:
... kommentarlos ...

Zerlegung (1.Teil)

Du stehst vor mir,
hältst meine Hand,
ich folge Deiner Spur

Ich folge Deiner Spur,
das ich Dich nicht finden werde,
Dich niemals wieder sehen werde,
ich suche Deine Spur, ich suche nach Dir

und plötzlich stehst du vor mir,
hältst meine Hand

Ich folge Deiner Spur,
das ich Dich nicht finden werde,
Dich niemals wieder sehen werde,
ich suche Deine Spur, ich suche nach Dir

ich stehe vor Dir, halte Deine Hand,
Du folgst meiner Spur,
dass Du mich nicht finden wirst,
mich niemals wieder sehen wirst,
ich suche Deine Spur, ich suche nach Dir

Ich folge Deiner Spur,
das ich Dich nicht finden werde,
Dich niemals wieder sehen werde,
ich suche Deine Spur, ich suche nach Dir



Zerlegung (2.Teil)

Ich folge Deiner Spur
ich folge Deiner Spur
ich suche Deine Spur
ich folge Deiner Spur
ich suche Deine Spur
du folgst meiner Spur
ich suche Deine Spur
ich folge Deiner Spur
ich suche Deine Spur

ich suche nach Dir
ich suche nach Dir
ich suche nach Dir
ich suche nach Dir

das ich Dich nicht finden werde
das ich Dich nicht finden werde
das Du mich nicht finden wirst
das ich Dich nicht finden werde

Dich niemals wieder sehen werde
Dich niemals wieder sehen werde
mich niemals wieder sehen wirst
Dich niemals wieder sehen werde

Du stehst vor mir
stehst Du vor mir
ich stehe vor Dir

hältst meine Hand
hältst meine Hand
halte Deine Hand


Die Zerlegung gefällt mir (da hast du dir echt Arbeit gemacht, danke) und macht mich stutzig, soviel positives aufeinmal? *lach*

Wäre es doch so einfach!

Grüße Julie
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Seite 1 von 1
gedichte-garten.de Foren-Übersicht  -  Eigene Gedichte von Gästen

Neue Antwort erstellen

 

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
DEUTLICHES SPÜREN von Renate Tank Ann Eigene Gedichte von Gästen 1 18.02.2017, 11:43 Letzten Beitrag anzeigen
VERLORENE NÄHE von Renate Tank Ann Eigene Gedichte von Gästen 1 22.10.2016, 19:21 Letzten Beitrag anzeigen
Auf cden Spuren der Ahnen Juska Eigene Gedichte von Gästen 4 27.07.2016, 10:19 Letzten Beitrag anzeigen
Verlorene Traumzeit ? Ametyst Eigene Gedichte von Gästen 4 27.02.2015, 10:28 Letzten Beitrag anzeigen
SPÜREN... von Renate Tank Ann Eigene Gedichte von Gästen 2 02.07.2012, 17:26 Letzten Beitrag anzeigen

Annegret Kronenberg © 2004-2006 | Alle Rechte vorbehalten | Inhalt | Lyrik | Liebesgedichte | Gedichte & Poesie | Adventskalender basteln | Internet Forensicherheit