Das Orthogravieh

> PLAUDERGARTEN

 

 


Neue Antwort erstellen
Neues Thema eröffnen
Autor Nachricht
  Kurzgeschichten  -  vom heiligen Franz von Assisi
Juska
BeitragVerfasst am: 02.04.2013, 10:00  Neue Antwort erstellen
Kurzgeschichten
vom heiligen Franz von Assisi
Antworten mit Zitat
Gartenmeister(in)
Gartenmeister(in)


Anmeldungsdatum: 07.10.2006
Beiträge: 6017

Vom heiligen Franz von Assisi

Ein neuer Papst wurde gewählt. Er nennt sich Franziskus, wie der heilige Franz von Assisi.
Mir fällt da ein Buch ein, welches ich einmal auf dem Trödelmarkt günstig erstanden habe. Es ist von Adolf Holl, mit den Titel „Der letzte Christ. Aus ihm will ich mehr über den Heiligen erfahren. Er lebte (1181/82 - 1226) und wie wir schon gehört haben, endete sein Leben mit den Wundmalen Jesu an seinem Körper. Er sah sich als Sünder und nahm es auf sich, barfuss durch die Welt zu gehen und auf Reichtum zu verzichten. Einfach sollte sein Leben sein und er und seine Anhänger hatten es sich zur Aufgabe gemacht, nach dem Vorbild Jesu zu leben und zu arbeiten. Er sprach mit den Tieren, worüber sich viele Menschen sehr verwunderten und sie verstanden ihn auch.
Nun entdeckte ich eine Stelle in dem Buch, die mich sehr verwunderte:

Ich zitiere
359
Im Jahre 1241 schlüpfte ein fremder *önch durch die Pforte des Franziskanerklosters in Pisa. (Der schiefe Turm befand sich damals gerade im Bau.) Der *önch hatte eine Bitte, er wolle einige Bücher in Sicherheit bringen, vor dem Zugriff Kaiser Wilhelms des II. Der fromme Bruder hatte das Gefühl, dass sein eigenes Kloster, zwischen Lucca und Pisa gelegen, nicht mehr sicher genug war. Er war der Abt dieses Klosters und stand auf der Seite der Gegner des Kaisers. Der Orden, dem er angehörte, war von einem gewissen Joachim von Fiori gegründet worden und die Bücher, die er den Franziskanern anvertraute, waren Schriften des Joachim. Einige Franziskaner begannen in den Folianten zu lesen. Wir kennen die Namen dieser *änner, weil einer von ihnen, ein gewisser Salimbene von Parma eine Chronik der laufenden Ereignisse verfasst hat. Es handelt sich um vier Akademiker, die mit zunehmender Erregung die Traktate des Joachim studierten. Was sie so aufregte und alsbald in Marsch setzte als Propagandisten der neuen Erkenntnisse war eine bislang unerhörte Geschichtsbetrachtung und Zukunftsschau mit folgender Pointe:

Ein neues Zeitalter bricht demnächst an und sein Herold heißt Franz von Assisi.

Der Urheber solch umstürzlerischer Ideen war im Jahre 1202 in dem von ihm gegründeten Kloster San Giovanni in Fiori (Kalabrien). Als Joachim starb, saß Franz im Gefängnis von Perugia im Alter von 20 Jahren und Joachim hätte ein Hellseher sein *üssen, wenn er Franzens Bedeutung erkannt hätte.
Juska
Nach oben
Sponsor
Ann
BeitragVerfasst am: 02.04.2013, 10:39  Neue Antwort erstellen
Kurzgeschichten
vom heiligen Franz von Assisi
Antworten mit Zitat
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 13.09.2004
Beiträge: 45056
Wohnort: Gronau

Liebe Juska,

Danke, dass wir das auch alles erfahren dürfen, ist sehr interessant.

Liebe Grüße
Ann
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Seite 1 von 1
gedichte-garten.de Foren-Übersicht  -  Kurzgeschichten

Neue Antwort erstellen

 

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
DIE HEILIGEN von Renate Tank Ann Eigene Gedichte von Gästen 1 01.11.2013, 22:33 Letzten Beitrag anzeigen
Jean Pierre de Caussade, franz. Priester Ann Zitate & Sprüche 0 18.10.2013, 14:35 Letzten Beitrag anzeigen
Villon, François 1431-1464 franz. Dic... Ann Gedichte 1 29.03.2012, 15:54 Letzten Beitrag anzeigen
Gustave Le Bon 1841 - 1931 franz. Arz... Ann Zitate & Sprüche 9 28.01.2012, 19:41 Letzten Beitrag anzeigen
Joseph de Maistre 1753 oder 54 - 182... Ann Zitate & Sprüche 7 30.11.2011, 11:18 Letzten Beitrag anzeigen

Annegret Kronenberg © 2004-2006 | Alle Rechte vorbehalten | Inhalt | Lyrik | Liebesgedichte | Gedichte & Poesie | Adventskalender basteln | Internet Forensicherheit