Das Orthogravieh

> PLAUDERGARTEN

 

 


Neue Antwort erstellen
Neues Thema eröffnen
Autor Nachricht
  Gedichte  -  Fritz Reuter, deutscher Dichter 1810-1874
Ann
BeitragVerfasst am: 04.07.2013, 15:45  Neue Antwort erstellen
Gedichte
Fritz Reuter, deutscher Dichter 1810-1874
Antworten mit Zitat
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 13.09.2004
Beiträge: 44634
Wohnort: Gronau

De blinne Schusterjung' .

,,Ach Meister ! Ach Meister ! Ach , ick unglückselig Kind
wo geiht (11) mi dit ? Herr Je , du mein !
Ach , Meister ! Ick bün stockenblind ,
ick kann ok nich en Spirken seihn (12) !"

De Meister smitt (1) die Leisten weg ,
hei smitt den Spannreim (2) in die Eck
un löppt (3) nah sinen Jungen hen :
,, Herr Gott doch Jung ! Wo is di denn ?"
,,Ach , Meister ! Meister ! Kiken S' hir (4) !
Ick seih de Botter (5) upt Brot nich mihr !"
De Meister nimmt dat Botterbrod ,
bekickt dat nipp von vörn un hinn'n (6) !
,, So slag doch Gott den Düwel dod !
Ick sülwst kann ok kein Botter finn'n .
Na , täuw (7) !" Hei geiht tau de Fru Meistern hen
und seggt tau ehr : ,, Was makst du denn ?
Wo is hir Botter up dat Brod ?
Dor slag doch Gott den Düwel dod !" -
,, Is dat nich gaud för so en Jungen ?
Ji sünd man all so' n Leckertungen (Cool ;
Ji *üggten (9) Hus un Hof vertehren (10),
un ick sall fingerdick upsmeeren (11) .
So geiht dat noch nich los ! Prahl sacht (12) !
De Botter gelt en Grösch'ner acht (13) .
,, Ih , Mudder , ward man nich glik bös ,
hest du denn nich en beten Kes (14) ?"
Un richtig ! Sei lett sick bedüden (15 )
un deiht den Jungen Kes upsniden .
De Meister bringt dat Botterbrod herin ,
giwwt dat den Jugen hen und fröggt (16) ,
Ob sick sin Blindheit nu hadd leggt(17) ,
un ob hei wedder seihen künn .
,, Ja Meister , " seggt de Jung ganz swipp(1Cool ,
,, Ja Meister , ja ! Ick seih so nipp ,
as hadd 'ck 'ne Brille up mine Näs ,
ick seih dat Brot all (19 ) dörch den Kes ."

10 blinde ,11geht , 12 nicht ein ,
------------------------------------------------------
1schmeist , 2 Spannriemen , 3 läuft , 4 sehen sie hier ,
5 Butter , 6 beguckte es ganz genau von vorne und hinten ,7 warte ,
8 Ihr seid mir solche Leckerzungen ,
9 *öchtet , 10 verzehren , 11aufschmieren ,
12 prahle leise , etwa : nicht so hoch hinaus ,
13 ungefähr acht Groschen,14 Käse , 15 Läßt sich bedeuten -bereden ,
16 fragt , 17 gelegt ,18 rasch - vorlaut , 19 schon .

(eingegeben von Rita)
Nach oben
Sponsor
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Seite 1 von 1
gedichte-garten.de Foren-Übersicht  -  Gedichte

Neue Antwort erstellen

 

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
AN EINEN DICHTER von Renate Tank Ann Eigene Gedichte von Gästen 1 10.02.2016, 17:34 Letzten Beitrag anzeigen
Sterne von Fritz Renisch Ann Eigene Gedichte von Gästen 1 31.03.2014, 00:21 Letzten Beitrag anzeigen
Richard von Wilpert 1862-1918 deutsch... Ann Gedichte 1 19.03.2014, 10:57 Letzten Beitrag anzeigen
Fritz Reuter deutscher Dichter 1810-1874 Ann Gedichte 1 04.07.2013, 15:51 Letzten Beitrag anzeigen
Friedrich Hölderlin 1770-1843 deutsc... Ann Gedichte 0 18.05.2013, 16:39 Letzten Beitrag anzeigen

Annegret Kronenberg © 2004-2006 | Alle Rechte vorbehalten | Inhalt | Lyrik | Liebesgedichte | Gedichte & Poesie | Adventskalender basteln | Internet Forensicherheit