Das Orthogravieh

> PLAUDERGARTEN

 

 


Neue Antwort erstellen
Neues Thema eröffnen
Autor Nachricht
  Gedichte  -  Dehmel, Richard Fedor, Leopold 1863-1920 deutscher Dichter
Ann
BeitragVerfasst am: 10.01.2006, 18:47  Neue Antwort erstellen
Gedichte
Dehmel, Richard Fedor, Leopold 1863-1920 deutscher Dichter
Antworten mit Zitat
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 13.09.2004
Beiträge: 44816
Wohnort: Gronau

Schmück dir das Haar mit wildem Mohn,
die Nacht ist da
all ihre Sterne glühen schon.
All ihre Sterne glühn heut Dir!
du weißt es ja:
all ihre Sterne glühn in mir!
Dein Haar ist schwarz, dein Haar ist wild
und knistert unter meiner Glut;
und wenn die schwillt,
jagt sie mit Macht
die roten Blüten und dein Blut
hoch in die höchste Mitternacht.

In deinen Augen glimmt ein Licht,
so grau in grün,

wie dort die Nacht den Stern umflicht.
Wann kommst du?! - Meine Fackeln loh'n!
laß glühn, laß glühn!
schmück mir dein Haar mit wildem Mohn!
Nach oben
Sponsor
rita
BeitragVerfasst am: 14.09.2008, 18:44  Neue Antwort erstellen
Gedichte
Dehmel, Richard Fedor, Leopold 1863-1920 deutscher Dichter
Antworten mit Zitat
Gartenmeister(in)
Gartenmeister(in)


Anmeldungsdatum: 14.10.2007
Beiträge: 3155

R. + Paula Dehmel

Die Schaukel

Auf meiner Schaukel in die Höhn ,
was kann es Schöneres geben !
So hoch , so weit ! Die ganze Chaussee
und alle Häuser schweben .

Weit über die Gärten hoch , juchhee,
ich lasse mich fliegen , fliegen ;
und alles sieht man , Wald und See ,
ganz anders stehn und liegen .

Hoch in die Höh ! Wo ist mein Zeh ?
Im Himmel ! Ich glaube , ich falle !
Das tut so tief , so süß dann weh ,
und die Bäume verbeugen sich alle .

Und immer wieder in die Höh ,
und der Himmel kommt immer näher ;
und immer süßer tut es weh -
der Himmel wird immer höher .
Nach oben
rita
BeitragVerfasst am: 06.03.2009, 12:12  Neue Antwort erstellen
Gedichte
Dehmel, Richard Fedor, Leopold 1863-1920 deutscher Dichter
Antworten mit Zitat
Gartenmeister(in)
Gartenmeister(in)


Anmeldungsdatum: 14.10.2007
Beiträge: 3155

Manche Nacht

Wenn die Felder sich verdunkeln ,
fühl' ich , wird mein Auge heller ;
schon versucht ein Stern zu funkeln ,
und die Grillen wispern schneller .

Jeder Laut wird bilderreicher ,
das Gewohnte sonderbarer ,
hinterm Wald der Himmel bleicher ,
jeder Wipfel hebt sich klarer .

Und du merkst es nicht im Schreiten ,
wie das Licht verhundertfältigt
sich entringt den Dunkelheiten .
Plötzlich stehst du überwältigt .
Nach oben
Ann
BeitragVerfasst am: 20.03.2014, 15:11  Neue Antwort erstellen
Gedichte
Dehmel, Richard Fedor, Leopold 1863-1920 deutscher Dichter
Antworten mit Zitat
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 13.09.2004
Beiträge: 44816
Wohnort: Gronau

Jesus bettelt


Schenk mir deinen goldnen Kamm;
jeder Morgen soll dich mahnen,
daß du mir die Haare küßtest.
Schenk mir deinen seidnen Schwamm;
jeden Abend will ich ahnen,
wem du dich im Bade rüstest –
oh, Maria!

Schenk mir Alles, was du hast;
meine Seele ist nicht eitel,
stolz empfang ich deinen Segen.
Schenk mir deine schwerste Last:
willst du nicht auf meinen Scheitel
auch dein Herz, dein Herz noch legen –
Magdalena?
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Seite 1 von 1
gedichte-garten.de Foren-Übersicht  -  Gedichte

Neue Antwort erstellen

 

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
AN EINEN DICHTER von Renate Tank Ann Eigene Gedichte von Gästen 1 10.02.2016, 16:34 Letzten Beitrag anzeigen
Richard von Wilpert 1862-1918 deutsch... Ann Gedichte 1 19.03.2014, 09:57 Letzten Beitrag anzeigen
Fritz Reuter deutscher Dichter 1810-1874 Ann Gedichte 1 04.07.2013, 14:51 Letzten Beitrag anzeigen
Fritz Reuter, deutscher Dichter 1810-... Ann Gedichte 0 04.07.2013, 14:45 Letzten Beitrag anzeigen
Friedrich Hölderlin 1770-1843 deutsc... Ann Gedichte 0 18.05.2013, 15:39 Letzten Beitrag anzeigen

Annegret Kronenberg © 2004-2006 | Alle Rechte vorbehalten | Inhalt | Lyrik | Liebesgedichte | Gedichte & Poesie | Adventskalender basteln | Internet Forensicherheit