Das Orthogravieh

> PLAUDERGARTEN

 

 


Neue Antwort erstellen
Neues Thema eröffnen
Autor Nachricht
  Eigene Gedichte von Gästen  -  gestörter Friede
Juska
BeitragVerfasst am: 14.11.2014, 12:08  Neue Antwort erstellen
Eigene Gedichte von Gästen
gestörter Friede
Antworten mit Zitat
Gartenmeister(in)
Gartenmeister(in)


Anmeldungsdatum: 07.10.2006
Beiträge: 6017

gestörter Friede

Die Weiden lassen vom Wind sich treiben,
wippen leicht, als wäre es Spielerei.
Ein Lärm entsteht – so wird es nicht bleiben –
Menschen mit Maschinen! Der Frieden dahin.
Die Kröte wird nicht mehr am Ufer bleiben.
In panischer Angst überlegt sie Wohin..
Dem Wind zu trotzen, saß sie im Gras.
Das wird nun geschnitten unten am Bach.
Mit Lärm und Getöse und enormem Krach.
Der Friede dahin – bis der Mensch verschwunden.
Überlebt die Kröte diese Prozedur,
indem sie taucht aus diesen Gründen.
wird es ihn wieder geben, denn so ist das Leben!
Juska
Nach oben
Sponsor
Ann
BeitragVerfasst am: 15.11.2014, 20:44  Neue Antwort erstellen
Eigene Gedichte von Gästen
gestörter Friede
Antworten mit Zitat
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 13.09.2004
Beiträge: 45143
Wohnort: Gronau

Liebe Juska,

hier habe ich wohl etwas übersehen.
Sehr schön hast Du den Überlebenskampf der Kröte beschrieben. Es ist so, viele Tiere *üssen ihr Leben in der Erntezeit lassen. Es ist sicher oft nicht vermeidbar.

Dir einen schönen Sonntag und liebe Grüße
Ann
Nach oben
Juska
BeitragVerfasst am: 15.11.2014, 21:19  Neue Antwort erstellen
Eigene Gedichte von Gästen
gestörter Friede
Antworten mit Zitat
Gartenmeister(in)
Gartenmeister(in)


Anmeldungsdatum: 07.10.2006
Beiträge: 6017

Ja, selbstverständlich ist kein Friede.
Wir sollten Gott danken, wenn wir ihn haben.
(erst wenn einem bewusst ist, was Unfriede bedeutet, wird man ihn zu schätzen wissen)

Die Kröte weiß jetzt bescheid!
Nach oben
wabe
BeitragVerfasst am: 17.11.2014, 19:41  Neue Antwort erstellen
Eigene Gedichte von Gästen
gestörter Friede
Antworten mit Zitat
Gartenmeister(in)
Gartenmeister(in)


Anmeldungsdatum: 27.01.2008
Beiträge: 786
Wohnort: Niedersachsen

ja, liebe Juska,
wie auch Ann schon sagt, vielen Tieren wird in der Erntezeit
und auch in der Zeit des Hegens
Angst und Bange ...
da hat die Kröte noch einmal Glück gehabt,
freuen wir uns mit ihr Smilie

liebe Grüße
von Waltraud
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Seite 1 von 1
gedichte-garten.de Foren-Übersicht  -  Eigene Gedichte von Gästen

Neue Antwort erstellen

 

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Friede und Glück Anegret Eigene Gedichte von Gästen 4 10.12.2007, 16:25 Letzten Beitrag anzeigen
Friede auf Erden (Conrad Ferdinand M... Ann Gedichte Weihnachten - Advent 0 02.12.2007, 14:53 Letzten Beitrag anzeigen
Friede Ann Elfchen - Gedichte in 11 Worten 0 30.04.2007, 19:00 Letzten Beitrag anzeigen
Friede Ann Elfchen - Gedichte in 11 Worten 0 09.08.2006, 20:05 Letzten Beitrag anzeigen

Annegret Kronenberg © 2004-2006 | Alle Rechte vorbehalten | Inhalt | Lyrik | Liebesgedichte | Gedichte & Poesie | Adventskalender basteln | Internet Forensicherheit