Das Orthogravieh

> PLAUDERGARTEN

 

 


Neue Antwort erstellen
Neues Thema eröffnen
Autor Nachricht
  Kindergedichte und Kinderlieder  -  Dummheit und Stolz wachsen auf einem Holz
Ann
BeitragVerfasst am: 03.05.2015, 11:25  Neue Antwort erstellen
Kindergedichte und Kinderlieder
Dummheit und Stolz wachsen auf einem Holz
Antworten mit Zitat
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 13.09.2004
Beiträge: 44818
Wohnort: Gronau

Dummheit und Stolz
wachsen auf einem Holz


Ein hohes Ross, das trabte stolz einher,
dachte wunders was es sei - und „wer“.
Hoch sprang es, wieherte laut und hell:
“Betrachtet nur mein seidig’, glänzend’ Fell.“
Ja, seiner Schenkel Spiel, wurde ihm nie zu viel.
Jeder der es ansah, fand es wunderbar.

„ Ein wirklich schönes Pferd.“
Was es auch immer wieder, zu gern’ hört.
Begegnet ihm nun auf dem Land
ein großer, schwerer Ackergaul.
Da hebt es wiehernd seine Hinterhand,
spöttisch kommt es nun aus seinem Maul:

„He, he Genosse,
sag’ mir,
was bist Du für ein Zosse ?
So schwergewichtig,
wenn nicht gar gichtig ?“

Hoch richtet es sich auf,
steht auf den Hinterfüßen.
Jeder, der’s nicht anders weiss
meint doch, es würd ihn grüßen.
Doch mit heftigem Eifer,
aus seinem Maul tropft Geifer,
tänzelt’s um den Gaul herum
und spottet kräftig weiter.

Der Ackergaul stört sich nicht dran,
er hebt die Hufe, wie er kann. -
Dampf kommt aus seinen Nüstern. -
So zieht den Pflug er durch das Land,
hat keine Zeit sich aufzuplüstern.

Doch als es treibt zu bunt, das Ross,
da hebt der Gaul den schweren Kopf,
spricht leis’: „ Wenn ich nicht wär’,
Du drei mal Nichtsnutz’ - Ross,
wo käme wohl der Hafer her ? -
Woher der Glanz, der Dich umfloss.

Ließ sich nicht weiter stören,
schwer stampfend’ zog er los.
Das stolze Ross hielt inne,
dass es sich neu besinne.
Solch’ Worte, nie gehört,
was es nun merklich stört.

Mit sich war’s nur beschäftigt,
für andere nur verächtlich.
Nun denkt es, oh, wie dumm, -
bleibt eine Weile stumm.
Und lange Zeit besinnlich,
grüßt es von nun an freundlich
die schweren Artgenossen,
nennt sie nie wieder “Zossen.
Will Stolz es überkommen,
hat’s sich was vorgenommen.
Es denkt an das berühmte Holz,
auf dem in Eintracht wachsen,
nur Dummheit und der Stolz.

© Gisela Siepmann
Nach oben
Sponsor
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Seite 1 von 1
gedichte-garten.de Foren-Übersicht  -  Kindergedichte und Kinderlieder

Neue Antwort erstellen

 

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Nach einem langen Regen Ametyst Eigene Gedichte von Gästen 2 02.11.2015, 09:44 Letzten Beitrag anzeigen
Eine Dummheit meiden roman123 Eigene Gedichte von Gästen 1 01.08.2015, 05:44 Letzten Beitrag anzeigen
Dummheit und Stolz Ametyst Eigene Gedichte von Gästen 4 02.05.2015, 07:40 Letzten Beitrag anzeigen
Nach einem langen Regen Ametyst Eigene Gedichte von Gästen 4 25.02.2015, 09:04 Letzten Beitrag anzeigen
Das Leben in einem Zelt Leddes Eigene Gedichte von Gästen 1 14.01.2015, 10:57 Letzten Beitrag anzeigen

Annegret Kronenberg © 2004-2006 | Alle Rechte vorbehalten | Inhalt | Lyrik | Liebesgedichte | Gedichte & Poesie | Adventskalender basteln | Internet Forensicherheit