Das Orthogravieh

> PLAUDERGARTEN

 

 


Neue Antwort erstellen
Neues Thema eröffnen
Autor Nachricht
  Eigene Gedichte von Gästen  -  Viel zu gern gab ich Euch nach
Ametyst
BeitragVerfasst am: 30.09.2015, 08:07  Neue Antwort erstellen
Eigene Gedichte von Gästen
Viel zu gern gab ich Euch nach
Antworten mit Zitat
Gartenmeister(in)
Gartenmeister(in)


Anmeldungsdatum: 26.10.2014
Beiträge: 1783
Wohnort: Wissen

Viel zu gern gab ich Euch nach


Ihr Schmeichler, die Ihr mich betört‘,
Ihr, die ich viel zu oft erhört,
viel zu gern gab ich Euch nach,
„ und legte damit selbst mich brach.“

Von Euch Dämonen, eingelullt,
trag‘ ich allein die ganze Schuld.
Bequemlichkeit ist angeklagt,
weil sie zu selten hinterfragt.

Sie leiht den "Schelmen gern ihr Ohr.
Drum machte mancher sich zum Thor.
Fühlt der Verstand sich so durchsetzt,
dass sich die Logik selber hetzt ?

Der Wille, wie narkotisiert,
sieht nur noch zu, dass er nicht friert.
Und oftmals masslos wird die Sucht, -
„ wohl vor sich selber auf der Flucht.“

„ Weil das Bewusstsein eingetrübt.“
Seh‘ ich nicht mehr, was hier geschieht ?
Wohl frag‘ ich mich so dann und wann:
„ Was hab‘ ich mir da angetan ?“

Da ich der eigenen Kraft mißtraut,
hab‘ ich mir selbst den Weg verbaut ?
Steh‘ zwar mit mir auf Du und Du
und schau mir "doch nur selber zu.

„ Ja, wirklich so, wie zweigeteilt.“
Wer da wohl wem zu Hilfe eilt ?
Wie, wenn man sich nun selbst zuhört,
bevor man ganz den Mut verliert ?

Wenn man sich nun die Wahrheit sagt ?
Nicht über andere sich beklagt.
Macht man nicht selber sich immun ?
„ Frei ist der Wille dies zu tun.“

Wieviel Licht muss ich entfachen,
die Dämonen zu bewachen ?
„ Ego, alter Hungerleider,“
wie bring‘ ich Dich aus dem Schneider ?

Weisst Du, dass es Liebe gibt,
die nicht in sich selbst verliebt ?
„ Liebe die, die Seele nährt.“
Die nicht diesem Ego wehrt ?

Sie, die meinen Hunger stillt,
wenn ich nur dazu gewillt.
Nein, nicht sie sitzt zu Gericht.
"Sie umgibt mich nur mit Licht.


© Gisela Siepmann
Nach oben
Sponsor
Ann
BeitragVerfasst am: 30.09.2015, 10:05  Neue Antwort erstellen
Eigene Gedichte von Gästen
Viel zu gern gab ich Euch nach
Antworten mit Zitat
Administrator
Administrator


Anmeldungsdatum: 13.09.2004
Beiträge: 45075
Wohnort: Gronau

Liebe Gisela,

lass der Liebe freien Lauf, sie besiegt auch alle Dämonen. Wenn Deine Seele von der Liebe beherrscht wird, kommen die bösen Gedanken gar nicht zum Wirken. Liebe verrmag alles und erhellt die dunkelsten Ecken.

Herzliche Grüße mit lieben Gedanken

Ann

(Unser Wunder muss noch 2-3 Wochen zur Beobachtung in der Klinik bleiben, dann darf es nach Hause.)
Nach oben
Ametyst
BeitragVerfasst am: 30.09.2015, 10:17  Neue Antwort erstellen
Eigene Gedichte von Gästen
Viel zu gern gab ich Euch nach
Antworten mit Zitat
Gartenmeister(in)
Gartenmeister(in)


Anmeldungsdatum: 26.10.2014
Beiträge: 1783
Wohnort: Wissen

Daran glaube ich, liebe Ann

und wir lassen uns nicht beirren.


" Alles ist gut " und "kann nur besser werden.

Ganz liebe Grüße v. Gisela
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Seite 1 von 1
gedichte-garten.de Foren-Übersicht  -  Eigene Gedichte von Gästen

Neue Antwort erstellen

 

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Man gern im Sommer (1529) Leddes Eigene Gedichte von Gästen 1 26.06.2019, 10:54 Letzten Beitrag anzeigen
Nach den Schmetterlingen Frank II Eigene Gedichte von Gästen 2 10.09.2018, 16:48 Letzten Beitrag anzeigen
Ich sehe nach der Türe (1511) Leddes Eigene Gedichte von Gästen 1 01.02.2018, 19:09 Letzten Beitrag anzeigen
Der Wunsch nach mehr karsten Eigene Gedichte von Gästen 2 01.05.2017, 14:16 Letzten Beitrag anzeigen
Ich wart' auf euch am Wegesrand fredy.daxboeck Gedichte Trauer -Beileid 0 18.02.2017, 21:10 Letzten Beitrag anzeigen

Annegret Kronenberg © 2004-2006 | Alle Rechte vorbehalten | Inhalt | Lyrik | Liebesgedichte | Gedichte & Poesie | Adventskalender basteln | Internet Forensicherheit